Zum Hauptinhalt springen

Giusep Fry unterliegt erneut vor Gericht

Nach dem widerrechtlichen Bau von zwei Terrassen auf Uto Kulm ist Uetlibergwirt Giusep Fry nun vom Verwaltungsgericht gezwungen, diese abzureissen.

Teuer: Widerrechtlich gebaute Terrassen müssen abgerissen werden.
Teuer: Widerrechtlich gebaute Terrassen müssen abgerissen werden.
Walter Bieri, Keystone

Uetlibergwirt Giusep Fry hat die Verglasung und Überdachung der Süd- und der Rotondoterrasse auf Uto Kulm widerrechtlich gebaut. Er muss sie abreissen. Das Verwaltungsgericht hat gestern einen entsprechenden Entscheid des Baurekursgerichts bestätigt. Aber: Auch dieses Urteil ist nicht rechtskräftig. Fry kann es vor Bundesgericht anfechten. Ob er dies tun wird, konnte sein Pressesprecher Clemens Schuster gestern noch nicht sagen. «Wir prüfen das Urteil und werden dann entscheiden.» Fry hat dafür einen Monat Zeit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.