Zum Hauptinhalt springen

Hausbrand in Horgen

Beim Brand eines Einfamilienhauses sind in der Nacht auf Samstag in Horgen ein Mann und zwei Kinder leicht verletzt worden.

Stand in Flammen: Haus am Pappelweg 28 in Horgen (Bild: Stefan Schweizer)
Stand in Flammen: Haus am Pappelweg 28 in Horgen (Bild: Stefan Schweizer)

Kurz nach 03.30 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich mehrere Meldungen, dass ein Einfamilienhaus in Vollbrand stehe. Die Feuerwehr Horgen rückte umgehend mit 26 Einsatzkräften aus und vermochte das Feuer rasch unter Kontrolle zu bringen. Die Bewohner des Hauses, ein 44-jähriger Mann und seine beiden Kinder, hätten sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbstständig ins Freie begeben können, schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung.

Die Bewohner seien mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen mit der Ambulanz in den Spital gebracht worden. An der Liegenschaft entstanden Russ- und Rauchschäden in der Höhe von 500'000 Franken. Die Brandursache ist laut Kantonspolizei noch nicht geklärt. Entsprechende Abklärungen durch den Brandermittlungsdienst seien im Gang.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch