Zum Hauptinhalt springen

Heiraten in luftiger Höhe

Kloten - Wer seinen Hochzeitstermin auf den Nachmittag des 2. Juli oder den Vormittag des 1. Oktober gesetzt hat, kann sich das Jawort neu an einem ganz speziellen Ort geben. Denn ab Juli bietet das Zivilstandsamt Kloten an vorgegebenen Daten Ziviltrauungen im alten Kontrollturm am Flughafen an. Der Tower gehört dem Flughafen Zürich und wurde bis anhin für Konferenzen benutzt.

«Da viele Paare nur noch standesamtlich heiraten, werden wir oft nach speziellen Traulokalitäten für die Zeremonie angefragt», weiss Rita Häderli, Leiterin des Zivilstandsamts Kloten. Viele Zivilstandsämter bieten darum Möglichkeiten an, zivile Trauungen ausserhalb des meist nüchternen Umfelds eines Stadthauses durchzuführen.

Wer sich für eine zivile Trauung im alten Kontrollturm entschieden hat, muss keine aufwendigen Sicherheits-checks über sich ergehen lassen. Der Tower liegt im öffentlichen Bereich des Flughafens. Da er jedoch nicht einfach zu finden ist, wird die Hochzeitsgesellschaft vom VIP-Service des Flughafens im Primecenter abgeholt. (ssi)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch