Zum Hauptinhalt springen

Hunderte demonstrierten für offene Grenzen

Das kommt nicht oft vor: Am Samstag zog eine Demo durch Zürich Oerlikon.

Hunderte Menschen demonstrierten in Oerlikon für offene Grenzen.
Hunderte Menschen demonstrierten in Oerlikon für offene Grenzen.
Liliane Minor

Der Besammlungsplatz für die Demo war ungewöhnlich, aber hatte durchaus symbolische Bedeutung, schliesslich ging es um die Flüchtlingskrise: Vor dem Hallenstadion und damit in unmittelbarer Nähe zur Messehalle, wo seit Januar Flüchtlinge wohnen, besammelten sich am Samstag Nachmittag Hunderte Menschen, um für offene Grenzen und gegen die «unmenschliche Migrationspolitik» der Schweiz und der EU zu demonstrieren. «Gekommen um zu bleiben» hiess das Motto der Demo.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.