Zum Hauptinhalt springen

Hunderte von Waffen abgegeben

Bülach. - An fünf Samstagen in diesem Jahr hat die Bevölkerung Gelegenheit, der Polizei unerwünschte Waffen oder Munition zurückzugeben. Eine erste Gelegenheit gab es Ende August in Hinwil; eine zweite letzten Samstag im Stützpunkt Bülach der Verkehrspolizei. Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei kam unter anderem Folgendes zusammen: 225 Karabiner, 59 Sturmgewehre 57, 80 Langgewehre, 39 Armeepistolen und -revolver, 58 private Handfeuerwaffen, 66 private Gewehre, 1 Armbrust, rund 200 Bajonette und etwa 450 Kilogramm Munition. Ziel der Aktion sei, die Sicherheit zu erhöhen und möglichst viele Waffen aus dem Verkehr ziehen zu können. Die Aktion erfolgt im Auftrag der Sicherheitsdirektion und wird vom Amt für Militär und Zivilschutz sowie vom Wissenschaftlichen Forschungsdienst der Stadtpolizei Zürich unterstützt. Nächste Termine: 24. 10. in Winterthur-Ohringen, 21. 11. in Wädenswil-Neubüel, 5. 12. in Urdorf. (jr)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch