Zum Hauptinhalt springen

Ist diese Minigolfanlage schützenswert?

In Dietikon soll eine beliebte Minigolfanlage aus den Sechzigern für den Bau von Wohnungen weichen. Doch nun schaltet sich die Denkmalpflege ein.

Im Winter geschlossen: Blick über den Zaun auf die Anlage. Bilder: Hélène Arnet
Im Winter geschlossen: Blick über den Zaun auf die Anlage. Bilder: Hélène Arnet

Drei Generationen von Limmattalerinnen und Limmattalern haben auf dieser Anlage versucht, kleine, harte Bälle zu versenken, und diese stattdessen in hohem Bogen in die Wiese nebenan gesetzt. Danach haben sie bewundernd den Profis zugeschaut, wie sie aus ihren Köfferchen Ball für Ball gezückt, an den Hosen abgerieben und dann in einem Zug eingelocht haben. Sie haben sich hier am Rande des Marmori-Weihers in das kleine Bistro gesetzt und ein Glace gegessen. Und hatten für den Rest des Sonntags das gute Gefühl, Sport betrieben zu haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.