Zum Hauptinhalt springen

Kantonsräte machen dem Hallenbau Dampf

Mit 2,6 Millionen Franken aus dem Lotteriefonds kann der Dampfbahnverein die einstige Basler Bahnhofshalle nach Bauma holen.

Stimmen für die Baumer Dampfzüge: Die Masse der Basler Bahnhofshalle.
Stimmen für die Baumer Dampfzüge: Die Masse der Basler Bahnhofshalle.
PD

Der Dampfbahnverein Zürcher Oberland (DVZO) zog gestern das grosse Los. Das Kantonsparlament hat den Bähnlern 2,6 Millionen Franken aus dem Lotteriefonds zugesprochen. Damit rückt der Aufbau der einstigen Bahnhofshalle von Basel in Bauma in greifbare Nähe. Trotz der allgemeinen Zustimmung hielten einige Kantonsräte den SBB-Beitrag in der Höhe von 100'000 Franken für zu niedrig. Laut Dieter Enz vom DVZO wird über diesen Beitrag für den Hallenrückbau aber noch verhandelt. Das Geld vom Lotteriefonds gilt als Kostendach, mit dem der DVZO nur die ungedeckten Kosten berappen kann. Falls er mehr Spenden generiert, fliesst weniger Geld aus dem Fonds.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.