Zum Hauptinhalt springen

Kezo: Es waren keine Brandstifter

Hinwil - Beim Grossbrand in der Kehrichtverwertung Zürcher Oberland (Kezo) kann Brandstiftung als Ursache ausgeschlossen werden. Derzeit gehe man davon aus, dass der Brand auf fahrlässiges Verhalten zurückzuführen sei, schreibt die Zürcher Kantonspolizei. Das Feuer brach am Freitag um 16.45 Uhr in einer Lagerhalle der Kezo aus. Über 200 Feuerwehrleute und 90 Sanitäter standen im Einsatz. Dennoch konnten die Löscharbeiten erst um 3.30 Uhr nachts beendet werden.

Wegen der starken Rauchimissionen mussten zwei Familien ihre Häuser verlassen und verbrachten die Nacht in Notunterkünften. Fünf Personen wurden in Spitäler gebracht und ambulant behandelt. Mittlerweile konnten alle entlassen werden. Die angrenzenden Geschäftshäuser werden ihren Betrieb zu den normalen Öffnungszeiten aufnehmen. Die Lagerhalle wurde durch den Brand vollständig zerstört. (mep)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch