Zum Hauptinhalt springen

Kontrolle eskaliert: Fahrgast im Schwitzkasten

Ein Mann muss umsteigen und will dem Kontrolleur das Abo an der Bushaltestelle zeigen. Dieser vermutet eine Flucht und wird handgreiflich.

Stefania Telesca
Kontrolle in Zivil: Ein Kontrolleur des Zürcher Verkehrsverbundes prüft die Fahrkarten. (Archivbild: Gaetan Bally/Keystone)
Kontrolle in Zivil: Ein Kontrolleur des Zürcher Verkehrsverbundes prüft die Fahrkarten. (Archivbild: Gaetan Bally/Keystone)

Letzte Woche ist ZVV-Kunde Thomas S.* in Eile. Sein Bus der Linie 9 in Winterthur ist schon fast bei der Haltestelle, an der er umsteigen muss. Kurz vor dem Halt will ein Kontrolleur sein Billett sehen.

«Ich hatte eine riesige Sporttasche dabei, mein Portemonnaie war irgendwo da drin. Da schlug ich ihm aufgrund der Zeitknappheit vor, dass er mit mir aussteigt und ich ihm mein Abonnement an der gegenüberliegenden Haltestelle zeige», schildert der Passagier die Situation. Der Kontrolleur willigt ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen