Zum Hauptinhalt springen

Mit 10 Zürcherinnen an die Frauen-WM

Unihockey &endash Nationaltrainer Felix Coray hat sein Kader für die Unihockey-WM der Frauen in St. Gallen (4. bis 11. Dezember) bestimmt. Das Aufgebot umfasst 20 Spielerinnen, die Hälfte davon ist bei Zürcher Klubs engagiert. Dietlikon stellt mit sieben Spielerinnen das grösste Kontingent, gefolgt von Piranha Chur mit fünf. Meister Red Ants Winterthur stellt dagegen nur zwei, darunter Daniela Stettler, die wegen einer Schienbein-Prellung in den letzten Testspielen gefehlt hatte. Auf die WM verzichten muss der Zürcher Headcoch auf die erfahrene Andrea Benz (Dürnten-Bubikon-Rüti) wegen einer Bänderverletzung am Fuss. Vom Team, das 2005 in Singapur Weltmeister wurde, sind noch sieben Spielerinnen dabei. Für sechs ist es die erste WM-Teilnahme. (jpc) Das Schweizer Aufgebot. Tor: Helen Bircher (Zug), Heidi Jud (Dürnten-Bubikon-Rüti). &endash Verteidigung: Sabrina Arpagaus, Ramona Gabathuler, Flurina Marti (alle Piranha Chur), Simone Berner, Marion Rittmeyer, Christine Zimmermann (alle Dietlikon).Andrea Hofstetter (Red Ants Winterthur), Silvana Nötzli (Mora, Sd), &endash Sturm: Mirca Anderegg, Corin Rüttimann (beide Piranha Chur), Nina Bärtschi, Julia Suter, Michelle Wiki, Violetta Vögeli (alle Dietlikon), Natalie Stadelmann (Mora), Tanja Stella (Endre, Sd), Daniela Stettler (Red Ants), Priska von Rickenbach (Zug).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch