Zum Hauptinhalt springen

«Mit Landkäufen günstigen Wohnraum fördern»

Die SP fordert in einer Initiative, dass der Gemeinderat höhere finanzielle Kompetenzen für Landkäufe erhält. Am 27. November stimmen die Horgner darüber ab.

Mit SP-Präsident Roman Ledermann sprach Arthur Schäppi Die Preisentwicklung auf dem Bodenmarkt war und bleibt gerade in unserer Region derart stürmisch, dass die in der Gemeindeordnung festgelegten Kompetenzlimiten für den Landkauf für die Zukunft schon nicht mehr genügen, um grössere Liegenschaftsgeschäfte tätigen zu können. Zum einen, weil wir grundsätzlich kein Interesse daran haben, dass die Gemeinde Land aus den Händen gibt. Zum andern, weil die Gemeinde bei Landverkäufen den Zeitpunkt selber bestimmen und damit einen Entscheid der Gemeindeversammlung abwarten kann. «Mit eigenem Land kann der Gemeinderat eine Quote an günstigen Wohnungen fordern.» Roman Ledermann oberhalb Horgen. Foto: Roc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch