Zum Hauptinhalt springen

Modernes Fitnesscenter eröffnet im Arcade-Bau in Bülach

Activ Fitness betreibt ab heute ein Studio in Bülach. Kurzentschlossene können am Eröffnungswochenende vergünstigt einsteigen.

Bülach - Bis gestern schwitzten an der Schaffhauserstrasse 55 nur die Handwerker. Das soll sich heute ändern. Activ Fitness eröffnet im Arcade-Bau beim Einkaufszentrum Sonnenhof ein weiteres Fitness-Studio. Auf einer Fläche von 1400 Quadratmetern kann trainiert werden, was das Zeug hält. Bis zu acht Fitnessinstruktoren stehen in der Anfangsphase bereit, um den Kunden einen guten Start zu ermöglichen.

Seit Wochen läuft der Vorverkauf für das neue Fitness-Center. Konkrete Zahlen will Peter Weingartner, Regionalleiter bei Activ Fitness, nicht nennen. Nur so viel: «Die Anmeldungen haben unsere Erwartungen übertroffen.»

Über 70 gelenkschonende Geräte stehen an 365 Tagen im Jahr für ein gezieltes Krafttraining bereit. Auf einer Grafik sind jeweils die Muskelgruppen farbig markiert, die bei den Übungen beansprucht werden. Die Markierung ist leuchtend rot, und das ist auch richtig so, wie Peter Weingartner dem Laien erklärt. Um die gewünschte Wirkung zu erzielen, gelte es, die Körperpartien bis zur kompletten Ermüdung zu trainieren. «Es muss ein bisschen weh tun.»

In den lichtdurchfluteten Räumen sind nicht nur «Foltergeräte» zu finden. Zum Angebot gehören Laufbänder, Velos, Crosstrainer und Stepper für pulsgesteuerte Herz-und-Kreislauf-Trainings. Hinzu kommt ein vielfältiges Kursprogramm mit international tönenden Gruppentrainings wie «Bodypump» oder «Step & Tone». Aber auch Pilates und Yoga werden angeboten. Kaum in Erscheinung treten im Studio werden Muskelpakete à la Arnold Schwarzenegger. Es gibt zwar einen Freihantelbereich, doch wird dieser voraussichtlich von «normalen» Fitnessbegeisterten genutzt. Die bösen Anabolika-Jungs zieht es in andere Etablissements.

Behindertengerechte Anlage

Damit es der Kundschaft nicht zu heiss wird, sorgt eine leistungsfähige Lüftung für frische Luft. Eine Sauna und ein Dampfbad laden zum Entspannen ein. Dank des betreuten Kinderhorts wissen Mütter und Väter ihren Nachwuchs gut versorgt. Der Garderobenbereich verfügt über grosszügige Duschen. Zudem gibt es bei den Männern und den Frauen je eine rollstuhlgängige Toilette, in der auch geduscht werden kann.

Es stehen 220 leuchtend gelbe Garderobekästchen bereit. Besucher erhalten beim Empfang ein Schloss, um den Spind abschliessen zu können. Die Kästchen müssen nach jedem Besuch geräumt werden - so können vor sich hin muffelnde Turnschuhe und nasse Badetücher vermieden werden. Die ganze Anlage wird stündlich von den Angestellten gereinigt, in der Nacht macht sich ein Reinigungsteam an die Arbeit.

Die Activ-Fitness-Gruppe gehört seit drei Jahren der Migros-Genossenschaft Zürich. Neben Bülach gibt es in Kloten eine weitere Unterländer Filiale. Noch bis Sonntag, 28. März, erhält man das Jahresabo 100 Franken günstiger. Es kostet statt 740 nur 640 Franken. Studenten, Schüler und AHV-/IV-Bezüger bezahlen lediglich 540 Franken. Marco Waldvogel ist Betriebsleiter-Stellvertreter bei Activ Fitness. Foto: David Baer

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch