Zum Hauptinhalt springen

Muslime im Pfarrkapitel zu Gast

Horgen – Das reformierte Pfarrkapitel im Bezirk Horgen lud im Anschluss an seine Herbstsitzung zu einer öffentlichen Veranstaltung ein. Sie stand unter dem Titel «Muslime unter uns». Die rund 70 Besucherinnen und Besucher kamen mit vier muslimischen Gästen ins Gespräch. Eingeladen waren unter anderem der Adliswiler Schriftsteller Amor Ben Hamida und der Architekt Mostafa Wanner aus Kilchberg. Nach einer Aufwärmrunde, in der sowohl die Gäste wie Pfarrpersonen ihre Meinung auch zu heiklen Fragen im Zusammenleben zwischen Christen und Muslimen kundtaten, begab man sich in vier Gruppen. Dort wurde in kleinem Kreis intensiv weiterdiskutiert. Dabei zeigte sich bald, dass die Vorstellungen für ein geordnetes, friedliches Zusammenleben gar nicht so weit auseinander liegen, wie es in der öffentliche Debatte manchmal den Anschein macht. «Die Begegnung», meinte der reformierte Pfarrer Johannes Bardill, einer der Organisatoren des Anlasses, «war für alle Beteiligten bereichernd und eine gute Erfahrung von interreligiösem friedensförderndem Gespräch.» Man könne einwenden, es seien sowohl beim Publikum wie bei den Gästen halt nicht die Scharfmacher und Fundamentalisten anwesend gewesen. Dem hielt Bardill entgegen: «Steht man sich von Angesicht zu Angesicht gegenüber, versteht man sich in der Regel über die Religionsgrenzen hinweg als Mitmensch.» (TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch