Zum Hauptinhalt springen

Neue Post und Migros für Buchs

Stimmen die Buchser einem Landabtausch zu, haben sie bald eine neue Post und einen Migros-Laden.

Von Caroline Bossert Buchs – Das Projekt für eine neue Migros-Filiale in Buchs steht: Die Post plant gemeinsam mit der Migros ein Gebäude mit Ladenfläche und Postschalter. Die heutige Poststelle an der Meierwiesenstrasse 20 befinde sich seit Jahren in einem Provisorium, das dringend saniert werden müsse, teilt die Post mit. Im Neubau wolle sie eine moderne und kundenfreundliche Filiale eröffnen. Da sich das Gebäude noch in der Projektierungsphase befindet, ist vieles unklar. Grösse der Poststelle und der Migros-Filiale sind noch offen. Ebenfalls ist unklar, ob auch Wohn- oder Büroräume entstehen werden. Konkretere Informationen würden erst im Spätsommer vorliegen, sagt Eve Pfeiffer von der Migros. Chilbiwiese bleibt bestehen Doch zuerst müssen die Buchser an der Gemeindeversammlung vom 17. März einen Landabtausch absegnen. Momentan besitzt die Schweizerische Post Land inmitten der Chilbiwiese. Damit dort kein neues Postgebäude künftige Chilbi und andere Feste verhindert, schlägt die Gemeinde einen Landabtausch vor. Statt der Chilbi-Parzelle würde die Post ein gleich grosses Landstück dort erhalten, wo heute die provisorische Post und ein Kindergartenhäuschen stehen. «Uns ist wichtig, dass die Chilbiwiese zumindest für die nächsten 10 bis 20 Jahre unverbaut bleibt. Den seit langem nicht mehr genutzten Kindergarten würden wir abreissen», sagt Gemeindeschreiber Sinisa Kostic.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch