Zum Hauptinhalt springen

Neues Leben

Peter und Ganz

Er spielt einen alternden Schönheitschirurgen, kann in jüngerer Begleitung einfach an einem Restauranttisch sitzen, stumm, höchstens schmunzelnd, darf oder muss im ganzen Film nichts sagen, doch vielleicht ist er der Start in ein neues Leben: Der frühere GC-Präsident Fritz Peter, 75, hat im wunderbaren neuen Film «Giulias Verschwinden» von Christoph Schaub nach einem Drehbuch von Martin Suter eine Rolle. Die Gage habe nicht einmal die Autospesen gedeckt, eine Woche lang Uitikon-Aathal retour, und Hauptdarsteller Bruno Ganz hat er leider nie getroffen. (fw.)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch