Zum Hauptinhalt springen

Noro-Virus in Klinik Sonnhalde

Grüningen - In der Klinik Sonnhalde ist das Noro-Virus ausgebrochen. Seit zwei Wochen sind durchschnittlich je acht bis zehn Bewohner und Mitarbeiter krank. Laut Kurt di Gallo, Chef und Besitzer der Di-Gallo-Gruppe, zu der die Klinik gehört, handelt es sich um eine schwache Form des Virus. Die Heimleitung habe Hygienemassnahmen ergriffen, Therapien abgesagt, die geschützte Werkstätte mit 80 Arbeitsplätzen geschlossen und die Angehörigen angewiesen, nach Möglichkeit auf Besuche zu verzichten. In der Sonnhalde leben 300 Bewohner in 14 Abteilungen und arbeiten 240 Beschäftigte. (was)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch