Zum Hauptinhalt springen

Oberglatt schiebt Flughafen Riegel vor

Oberglatt - In Oberglatt sollen für den Flughafen keine weiteren Landflächen zur Beseitigung von Regenabwasser freigestellt werden. Die Einschränkungen seien schon schwerwiegend genug, heisst es im jüngsten Verhandlungsbericht des Gemeinderats. Im Rahmen der 1999 genehmigten und nun revidierten Generellen Entwässerungsplanung (GEP) werden zurzeit alle fünf Anrainergemeinden - nebst Oberglatt auch Kloten, Winkel, Opfikon und Rümlang - vom Kanton angehört. Bis 2015 soll das Verfahren abgeschlossen sein. Der GEP legt fest, nach welchem Entwässerungssystem die Abwasserentsorgung einer Gemeinde erfolgen soll. (moa)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch