Zum Hauptinhalt springen

Polizei stoppt zwei Fahrer ohne Brille

Humlikon - Pech hatten zwei Autofahrer, die in der Nacht auf Samstag im Züricher Weinland beim A-4-Rastplatz Kreuzstrasse in eine Polizeikontrolle gerieten. Weil sie weder Brille noch Kontaktlinsen trugen, in ihrem Führerausweis jedoch eine Brillentragpflicht vermerkt war, mussten sie ihr Fahrzeug stehen lassen und zuerst ihre Sehhilfe holen, bevor sie weiterfahren durften. Zudem wurden sie verzeigt. Drei weitere Autofahrer mussten den Führerausweis abgeben, weil sie alkoholisiert waren oder unter Drogen standen, wie die Kantonspolizei mitteilt. (rd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch