Polizei sucht 54-Jährigen nach Raub in Dietikon

Die Behörden veröffentlichen ein Bild des Täters, der am Samstag eine Frau gefesselt haben soll. Er dürfte gewaltbereit und bewaffnet sein, heisst es.

Dringender Tatverdacht: Das Fahndungsbild der Kantonspolizei Zürich.

Dringender Tatverdacht: Das Fahndungsbild der Kantonspolizei Zürich.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach dem Raubüberfall auf eine ältere Frau in einem Mehrfamilienhaus in Dietikon ZH von vergangenem Samstag hat die Kantonspolizei Zürich einen dringenden Tatverdacht: Der 54-jährige Max Engel soll der Täter sein. Die Suche nach ihm läuft.

Laut Mitteilung der Staatsanwaltschaft und der Kantonspolizei Zürich vom Montag dürfte der Gesuchte gewaltbereit und bewaffnet sein. Die Behörden empfehlen deshalb, den Mann nicht anzusprechen und verdächtige Wahrnehmungen sofort der Polizei zu melden. Auf der Webseite der Kantonspolizei ist ein Fahndungsbild abrufbar.

Frau ausgeraubt und gefesselt

Der genaue Tatablauf bilde weiterhin Gegenstand polizeilicher Ermittlungen, heisst es in der Mitteilung weiter. Sicher ist, dass eine ältere Frau am Samstagnachmittag in ihrem Haus in Dietikon von einem Dieb überfallen, gefesselt und ausgeraubt wurde. Der Täter entkam mit einer Beute von mehreren hundert Franken.

Der Unbekannte hatte sich kurz nach 13 Uhr in die Wohnung im Mehrfamilienhaus der Frau gedrängt. Danach durchsuchte er die Wohnung und liess Wertsachen in Höhe von mehreren hundert Franken mitgehen.

Ehemann befreit Frau

Die Frau konnte erst befreit werden, als ihr Ehemann nach Hause kam. Er alarmierte dann die Rettungskräfte. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen und konnte vor Ort verarztet werden. (oli/sda)

Erstellt: 01.05.2017, 19:37 Uhr

Artikel zum Thema

«Ich bin kaputt»

Nach dem Überfall auf eine Hanfplantage in Altstätten SG hat der Prozess begonnen. Heute hat der Richter eines der Opfer befragt. Mehr...

Ein Überfall, der aus dem Ruder lief

Der Prozess in Horgen gegen die Nachtschwester Dana und die Verkäuferin Claudia zeigte, wie dilettantisch und skrupellos die Frauen vorgingen. Mehr...

Passanten helfen bei Festnahme von Bancomatenräuber

Beim Bahnhof Winterthur verübte ein 31-Jähriger einen gewaltsamen Raubüberfall. Weit kam der Täter mit seiner Beute jedoch nicht. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Sweet Home 10 festliche Köstlichkeiten

Mamablog Der wahre Held meiner Geschichten

Die Welt in Bildern

Haben keine Höhenangst: Zwei Fensterputzer haben sich in Tokyo als Hund und Wildschein verkleidet. Die beiden Tiere sind in Japan die Sternzeichen dieses und des nächsten Jahres. (13. Dezember 2018)
(Bild: Kim Kyung-Hoon) Mehr...