Zum Hauptinhalt springen

Raucherklub statt öffentliche Beiz: Die erste Bewilligung ist erteilt

Ab übermorgen gilt in den Gaststätten im Unterland das Rauchverbot. Einzelne Wirte suchen den Ausweg über Raucherklubs, so in Bülach und Höri. Die Kontrolle der Lokale wird schwierig.

Markus Rohr
Rudolf Müller will in seiner Country-Bar das Problem mit dem Rauchverbot mit einem Klub lösen.
Rudolf Müller will in seiner Country-Bar das Problem mit dem Rauchverbot mit einem Klub lösen.
David Baer

«Welcome to the Privat-klub Jolly-Jamper, der gemütlichsten Bar ausserhalb des Wilden Westens. Zutritt in den privaten Music-, Dance- und Smokerclub nur für Mitglieder. Jahresbeitrag 25 Franken. Nichtraucher willkommen.» So verkündet es ein Aushang an der Bülacher Country-Bar. Sie ist an den Wochentagen von 18 bis 24 Uhr geöffnet. Inhaber und Barmann Rudolf Müller will mit dem Raucherklub das Problem mit dem Rauchverbot lösen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen