Grosseinsatz der Feuerwehr in Küsnacht

In der Gemeinde im Bezirk Meilen ist am Mittwoch ein Unterstand abgebrannt. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken.

Die Einsatzkräfte bleiben aus Sicherheitsgründen über Nacht vor Ort. (Bild: www.zsz.ch/14. August 2019)

Die Einsatzkräfte bleiben aus Sicherheitsgründen über Nacht vor Ort. (Bild: www.zsz.ch/14. August 2019)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

An der Seestrasse 5 bei der Gemeindegrenze von Küsnacht und Zollikon brach am Mittwochabend ein Feuer aus. Leser-Reporter von 20 Minuten berichteten, wie sie eine laute Explosion gehört haben. Danach sei Rauch aufgestiegen.

Wie die «Zürichsee-Zeitung» schreibt, fing ein Schopf des Hausabwartes der «Lakeside School» Feuer. Die Explosionen stammten gemäss Angaben der Polizei von Gasflaschen, die im Schopf gelagert wurden. Es gab keine verletzten Personen.

Der Brand konnte von der Feuerwehr kurz nach 22 Uhr weitgehend gelöscht werden. Vor Ort ist jedoch weiterhin Rauch sichtbar, zudem liegt ein Brandgeruch in der Luft. Aus Sicherheitsgründen bleiben die Einsatzkräfte über Nacht vor Ort. Über die Brandursache herrscht noch keine Klarheit.

Der Sachschaden am Objekt und an eingelagerten Gegenständen beträgt mehrere zehntausend Franken, meldet die Kantonspolizei heute Donnerstag. Die Ursache des Feuers ist noch unklar. (fal/hwe/SDA)

Erstellt: 14.08.2019, 22:34 Uhr

Artikel zum Thema

Wie gehen Feuerwehrleute mit dem Trauma um?

Brände mit Toten sind nicht nur für die betroffenen Familien schlimm. Auch die Leute im Einsatz müssen mit dem Erlebten klarkommen. Mehr...

Brandrauch aus dem Sihlcity

Video Gestern Sonntag brannte ein Auto im Parkhaus des Zürcher Shoppincenters, heute eine Restaurantküche. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Blogs

Sweet Home Und wo schlafen Ihre Gäste?

Geldblog So investieren Sie günstig in US-Staatsanleihen

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Die grosse Vorbereitung: Eine Woche vor Beginn des eidgenössischen Schwing- und Älplerfests in Zug wird ein Schwingplatz mit Sägemehl ausgelegt. (16. August 2019)
(Bild: Alexandra Wey) Mehr...