Zum Hauptinhalt springen

Reformierte Kirchgemeinde

Nachrichten

Neue Gemeindeordnung

Bubikon - Die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde erhält eine neue Gemeindeordnung. 50 Stimmberechtigte haben an der Kirchgemeindeversammlung vom Sonntag die Revision ohne Gegenstimme gutgeheissen. Die Gemeindeordnung musste der neuen kantonalen Kirchenordnung angepasst werden. Weiter informierte Kirchengutsverwalter Ueli Steiner darüber, dass die Kirchenpflege aus finanziellen Gründen vorerst auf die Planung eines Kirchgemeindehauses verzichtet. (was)

InternetNeues zum Leitbild Hinwil

Hinwil - Ab sofort erfahren die Hinwiler online mehr zum Leitbild-Projekt «Wohin will Hinwil?». Wegen des grossen Interesses in der Bevölkerung hat der Gemeinderat beschlossen, ein eigenes Modul unter www.hinwil.ch aufzuschalten. Das Leitbild soll Ende Jahr stehen, sodass sich die Hinwiler Politik darauf ausrichten und die Revision der Bau- und Zonenordnung fortsetzen kann. Für die Arbeitssitzungen der Leitbildgruppe am Samstag, 3. Juli, Samstag, 28. August, und Samstag, 6. November, können sich alle Interessierten melden. Entweder per Post oder per Mail an kanzlei@hinwil.ch. (ken)

UrnenabstimmungSVP gegen Gemeindepolizei

Wald - Auch die SVP ist gegen die Einführung einer Gemeindepolizei. Die Generalversammlung hat mit grosser Mehrheit die Nein-Parole zur FDP-Initiative beschlossen, die am 25. April an die Urne kommt. Die Mehrheit bezweifelt, dass die Polizei für Ordnung im Dorfzentrum sorgen kann. Sie kritisiert auch die Kosten von 355 000 Franken pro Jahr und die massive Erhöhung der Busseneinnahmen. Gegen eine Gemeindepolizei haben sich auch Gemeinderat, Rechnungsprüfungskommission und SP ausgesprochen. (was)

Online-ArchivMitmachen bei Wetzipedia

Wetzikon - Unter www.wetzipedia.ch entsteht ein besonderes Projekt. Dokumente aus dem Archiv der Ortsgeschichte Wetzikon werden aufgeschaltet und sollen von der Bevölkerung ergänzt werden. Interessierte können Reportagen, Bild- und Tondokumente hochladen und so selber die Geschichte Wetzikons dokumentieren. Wetzipedia funktioniert damit wie das Onlinelexikon Wikipedia, das weltweit von Privaten gespeist wird. Erste Dokumente sind bereits hochgeladen. (ken)

Neue ÜberbauungGemeinde löscht Einträge

Dürnten - Der Gemeinderat Dürnten verzichtet auf das Vorverkaufsrecht für das Grundstück an der Alten Tannerstrasse, auf dem sich aktuell der Parkplatz des Restaurants Il Pappagallo befindet. Er hat beschlossen, den entsprechenden Eintrag im Grundbuch löschen zu lassen. Grund ist, dass das Konsortium Frohsinn auf dem Areal ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage bauen will. Ein weiterer Grundbucheintrag für dasselbe Grundstück wird ebenfalls gelöscht. (ken)

SecuritasGemeinsame Patrouillen

Die Gemeinden Bubikon, Wald und Dürnten spannen beim Ordnungsdienst zusammen. Neu werden die Patrouillen der Securitas von den drei Gemeinden gemeinsam bestellt. Das macht die Einsätze laut dem Bubiker Gemeindeschreiber Matthias Willener flexibler und 15 Prozent billiger. Bubikon und Wald haben die Verstärkung bereits in früheren Jahren in den Sommermonaten angefordert, für Dürnten ist der Einsatz der Securitas ein Pilotprojekt. (nis)

Schiessanlage TalhofTeure Sanierung

Bubikon - Mit über einer Million Franken ist die Sanierung des Kugelfangs der ehemaligen Schiessanlage Talhof in Bubikon deutlich teurer geworden als geplant. Erste Schätzungen kamen auf lediglich 500 000 Franken. Grund dafür ist laut einem Bericht der Gemeinde die deutlich höhere Menge an stark belastetem Material, die durch die Verteilung des Kugelfangs nach der Einstellung des Schiessbetriebs entstanden ist. Nach dem Abzug der Sanierungsbeiträge von Bund und Kanton muss die Gemeinde noch immer Restkosten bis zu 500 000 Franken begleichen. (nis)

StadtratBättig gibt Finanzen ab

Illnau-Effretikon - Finanzvorstand André Bättig (FDP) hat für die nächste Amtsperiode das Ressort Finanzen an den neuen Stadtrat Philipp Wespi (JLIE) übergeben. Bättig wird künftig dem Ressort Jugend und Sport vorstehen. Wie der Stadtrat in einer Mitteilung schreibt, bringe er als Präsident der Planungskommission für die Sanierung der Sportanlage «ideale Voraussetzungen für diesen Bereich mit». Die frisch gewählte SP-Stadträtin Salomé Wyss wird sich des Ressorts Sicherheit annehmen. Ansonsten bleibt der Illnau-Effretiker Stadtrat in seiner bisherigen Aufstellung. (pia)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch