Zum Hauptinhalt springen

180 Tote zu viel

Jeden zweiten Tag bringt sich im Kanton jemand um. Das soll sich nun ändern.

In der Schweiz gibt es drei bis vier Suizide pro Tag: Eine Gedenkstätte.
In der Schweiz gibt es drei bis vier Suizide pro Tag: Eine Gedenkstätte.
Keystone

Pro Jahr nahmen sich im Kanton Zürich von 2001 bis 2010 im Durchschnitt 180 Menschen das Leben. Zehn- bis zwanzigmal höher dürfte die Zahl der Versuche sein. In der Schweiz nehmen sich jährlich mehr Menschen selbst das Leben, als Personen Opfer von Aids, Drogen oder Unfällen sind. Experten gehen davon aus, dass sich etwa 18 bis 40 Prozent der Bevölkerung mit Suizidgedanken auseinandersetzen. Jeder zehnte Mensch in der Schweiz unternimmt in seinem Leben mindestens einen Suizidversuch. Umgerechnet auf Zürich, bedeutet dies, dass kantonsweit etwa 140'000 Einwohner einen solchen Versuch unternehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.