25'000 Anwohner werden von Kirchenglocken gestört

Nächtliches Geläut stört den Schlaf von Kirchen-Anwohnern mehr, als bisher angenommen. Das ergab eine Untersuchung bei neun Kirchen im Kanton Zürich, wie die NZZ heute berichtet.

Läutet in Bülach: Glocker der reformierten Kirche.

Läutet in Bülach: Glocker der reformierten Kirche. Bild: David Baer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Glockenschläge um 6 Uhr morgens in Bubikon haben bereits alle Gerichtsinstanzen beschäftigt. Schliesslich befand das Bundesgericht, das Geläut sei rechtens. Das Gericht hielt in seinem Entscheid von 1999 zwar fest, dass 60 Dezibel – am Ohr gemessen – die Aufwach-Schwelle sei. Doch dem widerspricht nun eine Studie der ETH Zürich und der Empa, wie die NZZ von heute schreibt.

In einer Feldstudie bei 27 Versuchspersonen stellte sich heraus, dass der kritische Geräuschpegel wesentlich tiefer liegt. Die Anwohner von neun Kirchen im Kanton Zürich zeigten bei weniger lautem Geläut bereits Aufwach-Reaktionen. Ein eigentlicher Schwellenwert konnte jedoch nicht ermittelt werden, da die Personen unterschiedlich sensibel reagierten.

Die Autoren der Studie schätzen, dass im Kanton Zürich mindestens 25'000 Personen im Umkreis von 150 Meter zu Kirchen leben, deren Glocken auch nachts viertelstündlich schlagen. Nächtliche Aufwach-Reaktionen könnten um bis zu 90 Prozent reduziert werden, wenn Nachts auf den Stundenschlag verzichtet würde. Verlässliche Daten über alle rund 5000 Gotteshäuser in der Schweiz fehlen jedoch, wie die NZZ weiter schreibt.

Erstellt: 26.05.2011, 08:13 Uhr

Artikel zum Thema

«Man entzieht den Leuten bewusst den Schlaf»

Seit acht Jahren kämpft der Unternehmer Christian Frei an seinem Wohnort Gossau (ZH) gegen das nächtliche Läuten der reformierten Kirchenglocken. Nun klagt er sein Recht auf Nachtruhe beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ein. Mehr...

Uetiker Kirchenglocken dürfen auch frühmorgens weiterläuten

An der gestrigen Kirchgemeindeversammlung wollten einige Uetiker das Kirchengeläut eindämmen. Sie hatten keinen Erfolg. Mehr...

Hittnauer Kirchenglocken läuten auch nachts weiter

Die Anwohner um die Kirche Hittnau haben sich erfolglos gegen das nächtliche Läuten der Kirchenglocken gewehrt. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Überraschen Sie mit kaltem Kaffee

Die heissen Tage sind zurück. Und mit ihnen die Lust auf erfrischende Getränke. Ein kalter Kaffee wird auch die anspruchsvollsten Geniesser begeistern und in regelrechte Baristas verwandeln.

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Dürre: Ein Teich in der Nähe der texanischen Ortschaft Commerce ist vollständig ausgetrocknet. Für die nächsten zehn Tage werden in der Region Temperaturen von mehr als 37.7 Grad erwartet. (16.Juli 2018)
(Bild: Larry W.Smith/EPA) Mehr...