270 neue Wohnungen auf dem Sulzer-Areal

Auf dem ehemaligen Sulzer-Areal in Winterthur sollen 270 neue Wohnungen gebaut werden. Der Wohnraum sei für das mittlere und obere Segment bestimmt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Bausumme für die neue Wohnüberbauung an der Else-Züblin-Strasse beläuft sich auf rund 85 Millionen Franken. Hinter dem Projekt stehen die Schweizerische Mobiliar und die Helvetia Lebensversicherungen.

Ind er Überbauung soll ein Angebot für das mittlere und obere Segment geschaffen werden, heisst es in einer Medienmitteilung der Stadt Winterthur. Die entsprechenden Baugesuche wurden am Freitag publiziert.

Auf dem Sulzer-Areal sollen dereinst rund 5000 Menschen wohnen können. Auf der Seenerstrasse-Seite des ehemaligen Sulzer-Areals in Oberwinterthur wird weiterhin produziert und auch entsprechend in Arbeitsstätten und Arbeitsplätze investiert wird (Stadler Rail, Burckhardt, Zimmer usw.). Auf der anderen Seite etabliert sich im Umfeld des Eulachparks der Wohnungsbau im gehobenen Segment. Bereits 2007 konnten rund 140 Wohnungen der Null-Energie-Wohnüberbauung Ecke Else-Züblin-Strasse/Barbara-Reinhart-Strasse bezogen werden.

(tif/sda)

Erstellt: 03.10.2008, 11:52 Uhr

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Geldblog Softwarefirma profitiert von Banken unter Druck

Sweet Home Japandi statt Skandi

TA Marktplatz

Die Welt in Bildern

Schmucke Brille: Ein Model führt in Mailand die neusten Kreationen von Dolce und Gabbana vor. (24. September 2017)
(Bild: Antonio Calanni/AP) Mehr...