Zum Hauptinhalt springen

280'000 Patienten sollen nach Kloten ausweichen

Das Zürcher Unispital möchte ab Herbst viele der ambulanten Patienten im Circle empfangen statt in der City. Bei den Tarifen hat es einen brisanten Vorschlag.

Im provisorischen Modulbau im Spitalpark sind unter anderem das Zentrum für Brandverletzte und ein Ambulatorium eingerichtet.
Im provisorischen Modulbau im Spitalpark sind unter anderem das Zentrum für Brandverletzte und ein Ambulatorium eingerichtet.
Pascal Unternährer

Spitaldirektor Gregor Zünd empfing seine Gäste ohne Handschlag zur Bilanzmedienkonferenz – die Hygiene wird am Universitätsspital (USZ) in Zeiten des Coronavirus gross geschrieben. Gegenüber der Notaufnahme wurde ein Container eingerichtet für Personen, die sich vielleicht mit dem Virus angesteckt haben. Im Spital selbst stehen mehrere Zimmer unter Unterdruck. Sie sind für Infizierte gedacht, das Virus soll sich nicht verbreiten können. Diverse Verdachtsfälle hat das USZ bereits untersucht, stets mit negativem Befund. Aber es ist bereit für den Fall der Fälle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.