Zum Hauptinhalt springen

34-Jähriger mit gestohlenen Kleidern verhaftet

Die Polizei hat in Winterthur-Töss einen mutmasslichen Dieb verhaftet. Im Auto des 34-jährigen Serben wurden Kleider im Wert von gegen 20'000 Franken sowie rund 5000 Franken Bargeld sichergestellt.

Fahnder hatten am Sonntagabend im Rahmen ihrer Patrouillentätigkeit gegen Dämmerungseinbrecher kurz nach 18 Uhr einen Fahrzeuglenker und dessen Auto kontrolliert. Dabei kamen im Auto zwei Koffer und eine Tasche zum Vorschein, die mit teuren Kleidern gefüllt waren.

Im Verlaufe der Abklärungen konnten einige Kleidungsstücke Ladendiebstählen in den Kantonen Zürich, St. Gallen und Aargau zugeordnet werden. Derzeit werde abgeklärt, woher die restlichen Textilien stammen, heisst es in der Mitteilung der Kantonspolizei Zürich vom Montag.

Der 34-jährige Serbe bestritt in der polizeilichen Befragung, die Kleider gestohlen zu haben. Vielmehr will er diese von einem ihm nicht näher bekannten Mann für einen Bruchteil des realen Wertes erworben haben. Wenige Kleidungsstücke habe er bereits selbst veräussert. Der Festgenommene gab weiter an, vor rund zwei Wochen als Tourist in die Schweiz eingereist zu sein.

SDA/fsc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch