Zum Hauptinhalt springen

5000 Franken Belohnung für Hinweise zu tödlichem Unfall

Mit Hilfe einer Belohnung von bis zu 5000 Franken will die Zürcher Kantonspolizei einen tödlichen Verkehrsunfall vom Dezember klären. Der Verursacher beging Fahrerflucht.

Blieb vom Verursacher am Unfallort: Weisser Rückspiegel eines Renault Clio oder Megane.
Blieb vom Verursacher am Unfallort: Weisser Rückspiegel eines Renault Clio oder Megane.
Kapo ZH

Am 27. Dezember war in Fischenthal ZH eine 77-jährige Frau angefahren worden. Sie erlag im Spital ihren schweren Verletzungen. Der Unfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr, als die Frau auf Höhe der Würz-Strasse die Tösstalstrasse überqueren wollte. Der unbekannte Lenker fuhr davon.

Am Tatort zurück blieb lediglich ein abgebrochener weisser Rückspiegel eines Renault Clio oder Megane mit Baujahr 1995 bis 2003 oder eines ähnlichen Autos aus dem Hause Renault. Aller Wahrscheinlichkeit nach waren oder sind Unfallspuren am linken Kotflügel, der A-Säule sowie an der Fahrertüre, wie die Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Erfolglose Überprüfung mehrerer Fahrzeuge

Bisher seien zahlreiche Fahrzeuge und Fahrzeughalter überprüft worden. Alle Bemühungen seien aber erfolglos geblieben. Aus diesem Grund hofft die Polizei jetzt auf die Wirkung einer Belohnung. Bis zu 5000 Franken setzt sie ein für Hinweise, die zur Ermittlung des Fahrzeugs, des Lenkenden oder allfälliger Mitfahrenden führen.

SDA/jcu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch