Angela Merkel wirbt für den VCS

Die Bundeskanzlerin taucht auf einem Abstimmungsplakat auf. Was soll das?

Prominenter «Besuch» am Bahnhof Stadelhofen: Angela Merkel als Pendlerin.

Prominenter «Besuch» am Bahnhof Stadelhofen: Angela Merkel als Pendlerin. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Da hat der VCS Zürich einen Eyecatcher kreiert. Wer das Abstimmungsplakat zur Stadelhofenvorlage genauer anschaut, entdeckt die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel inmitten von Zürcher Pendlern. Ganz in Pink scheint sie den Fotografen anzulächeln. Natürlich ist das eine Fotomontage.

Doch was soll diese aussagen? Sie sei kürzlich mit dem Zug in Deutschland unterwegs gewesen, erklärt VCS-Co-Geschäftsführerin Gabi Petri gegenüber «20 Minuten». Dabei habe sie festgestellt, «wie viel pünktlicher und zuverlässiger unser ÖV» sei, wobei sie dabei exakt den VCS-Slogan auf dem Abstimmungsplakat übernimmt: «Ja – Ausbau zum Stadelhofen: pünktlich und zuverlässig.» Die gemäss Petri «bürgernahe» Merkel müsse einmal nach Zürich kommen, um sich ein Bild zu machen.

«Sicher genügend Humor»

Dass Merkel nicht grösser im Bild erscheint, hat laut Petri vor allem damit zu tun, dass die Kanzlerin nichts davon wisse. Rechtliche Probleme befürchtet die VCS-Exponentin nicht. «Die Deutschen haben da sicher genügend Humor.»

In Berlin tönt es gemäss der Zeitung weniger begeistert. «Leider werden immer wieder Bilder der Bundeskanzlerin überall auf der Welt auch zu Werbezwecken missbraucht», sagt ein Regierungssprecher. Das Plakat sei ohne Wissen und Zustimmung der Kanzlerin zustande gekommen. Ob Merkel rechtlich gegen den VCS vorgehen wird, sagte der Sprecher nicht. (pu)

Erstellt: 03.11.2014, 08:04 Uhr

Artikel zum Thema

Bahnhof Stadelhofen, der Gubrist der Bahn

Das Nadelöhr des Zürcher Bahnverkehrs soll ein viertes Gleis bekommen. Doch die Wartezeit bis zur Umsetzung des Projekts dürfte selbst geübteste Pendler auf eine harte Geduldsprobe stellen. Mehr...

Falsche Signale nach Bern

Kommentar Der Kanton Zürich muss den Ausbau des Bahnhofs Stadelhofen nicht vorfinanzieren. Noch nicht. Mehr...

Bahnhof Stadelhofen: Kantonsrat will Geld vom Bund

Mit 122 zu 52 Stimmen hat der Kantonsrat beschlossen, einen Gegenvorschlag zur VCS-Initiative auszuarbeiten. Er will, dass der Bund für die Finanzierung eines Gleisausbaus aufkommt. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Grösste Wallfahrt der Welt: Eine Frau ruht sich während der jährlichen Pilgerfahrt zu Ehren der Jungfrau von Guadalupe in Mexico City aus. (11. Dezember 2018)
(Bild: Carlos Jasso) Mehr...