Boeing 737 bleibt im Rasen stecken

Ein türkisches Passagierflugzeug mit 160 Menschen an Bord kam am Flughafen Zürich von der Piste ab. Die Besatzung und die Fluggäste blieben unverletzt.

Schreckminuten in den Morgenstunden: Am Flughafen Zürich.

Schreckminuten in den Morgenstunden: Am Flughafen Zürich. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine Boeing 737 der türkischen Tailwind-Airline ist am Freitagmorgen nach der Landung auf den Rasen geraten und stecken geblieben. Die 160 Passagiere konnten das Flugzeug unbeschadet verlassen. Warum die Maschine vom Weg abkam, ist noch nicht klar und wird untersucht.

Das Missgeschick sei nach der Landung der Boeing 737 um 6.40 Uhr passiert, bestätigte Flughafensprecherin Sonja Zöchling einen Bericht von 20minuten.ch. Auf dem Weg zum Gate geriet das von Antalya kommende Flugzeug vom Asphalt auf den Rasen.

Versuche des Piloten, die Maschine mit Schub aus ihrer misslichen Lage zu befreien, blieben erfolglos. Die Passagiere konnten die Boeing 737 nach rund einer Stunde verlassen und ganz normal einreisen, wie Zöchling erklärte.

Das Flugzeug musste später mit einer Zugmaschine wieder auf die Rollbahn gezogen werden. Der Flugbetrieb sei durch den Zwischenfall nicht beeinträchtigt worden, sagt die Flughafensprecherin. Der Vorfall wird durch die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (Sust) abgeklärt. (pia/sda)

Erstellt: 11.10.2013, 10:53 Uhr

Artikel zum Thema

Bruchlandung am Flughafen Zürich

Eine kroatische Maschine landete am Abend ohne Vorderrad. Bei der Landung flogen die Funken, doch Schutz & Rettung war zur Stelle. Die betroffene Piste blieb gesperrt. Mehr...

«Fliegen wird in Zukunft gefährlicher werden»

Interview Seine Notlandung auf dem Hudson River machte ihn weltberühmt: Chesley «Sully» Sullenberger über sein Husarenstück, sein Leben als «American Hero» und den Kampf für mehr Sicherheit im Luftverkehr. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Ein Riecher für allerbeste Qualität

Wenn es darum geht, ausgezeichneten Kaffee herzustellen, wird bei Nespresso nichts dem Zufall überlassen.

Blogs

Michèle & Friends Gestatten, DJ Geronto

Tingler Fake Service

Die Welt in Bildern

Massenyoga: Gemeinsame Yoga-Lektion in der indischen Stadt Chandigarh im Vorfeld des Welt Yoga Tages. (19.Juni 2018)
(Bild: Ajay Verma ) Mehr...