Bordell-Mitarbeiterinnen flüchteten aus brennendem Haus

In der Nacht auf heute Montag brannte es in einem Geschäftshaus in Zürich-Oerlikon. Die einzigen, die sich zu dieser Zeit im Haus befanden, waren Mitarbeiterinnen eines Sexclubs.

Haben sich den Abend wohl anders vorgestellt: Die Mitarbeiterinnen im Club Rouge wurden vom Feuer überrascht. (Google Streetview)

Haben sich den Abend wohl anders vorgestellt: Die Mitarbeiterinnen im Club Rouge wurden vom Feuer überrascht. (Google Streetview)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Brand ist gegen 2.40 Uhr in der Nacht auf heute Montag an der Siewerdtstrasse 69 in Zürich Oerlikon ausgebrochen, wie die Stadtpolizei Zürich meldet. Ein Angestellter einer Sicherheitsfirma endeckte das Feuer und alarmierte die Polizei.

Pikant: In der Liegenschaft befindet sich der Sexclub Rouge. Angestellte des Clubs hielten sich zu dieser Zeit noch in einer Wohnung im Gebäude auf, wurden von einer privaten Sicherheitsfirma gewarnt und konnten das Gebäude selbstständig verlassen. Laut Angaben der Stadtpolizei Zürich ist der Brand aber nicht im Bordell ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Im selben Gebäude befinden sich auch die Diskothek Jill und mehrere Büros.

Gemäss ersten Erkenntnissen des Brandermittlers der Kantonspolizei steht Brandstiftung im Vordergrund. Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken. (fsc)

Erstellt: 13.09.2010, 11:56 Uhr

Zeugenaufruf

Personen, die zwischen 2 und 3 Uhr verdächtige Wahrnehmungen in der Umgebung der Siewerdtstrasse 69 gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich zu melden: 044 411 71 17.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Casual Dating ist besser als Tinder

Noëlle war acht Monate auf Tinder. Jetzt hat sie genug. Hier verrät sie, weshalb sie die Suche nach Sex-Dates jetzt lieber professionell über TheCasualLounge angeht.

Blogs

Sweet Home 10 Wohnideen, die Leben in die Bude bringen

Tingler Die Liebe im 21. Jahrhundert

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Schlangenfrauen: Kontorsionistinnen während einer Aufführung im Cirque de Soleil in Auckland. (14. Februar 2019)
(Bild: Hannah Peters/Getty Images) Mehr...