Das «einzige echte Zürcher Fussballstadion»

Mit einem Regionalderby weihen die Winterthurer heute Abend die neue Tribüne ihres Stadions Schützenwiese ein. Damit sind sie den Zürchern um mehr als einen Schritt voraus.

Vor wenigen Tagen nahmen die Fans dem Neubau erstmals in Beschlag, heute Abend wird er offiziell eingeweiht: Die Gegentribüne der Schützenwiese. Bild: PD

Vor wenigen Tagen nahmen die Fans dem Neubau erstmals in Beschlag, heute Abend wird er offiziell eingeweiht: Die Gegentribüne der Schützenwiese. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Winterthurer sticheln gerne in Richtung Zürich, und seit man in der Kantonshauptstadt das Hardturmstadion dem Erdboden gleichgemacht hat, haben sie einen Grund mehr dafür: Sie nennen nun das «einzige echte Fussballstadion im Kanton Zürich» ihr Eigen.

So steht es sogar auf der offiziellen Website des Challenge-League-Vereins FC Winterthur. Auf der Schützenwiese trennt keine Tartanbahn die Fans vom Rasen – anders als im Letzigrund, den sich die beiden erfolgreichen Stadtzürcher Clubs FCZ und GC mit den Leichtathleten teilen müssen.

9 Millionen von der Stadt, eine vom Verein

Allerdings musste die grosse Mehrheit der Winterthurer Fussballfans bei schlechtem Wetter bisher im Regen stehen, weil nur die Haupttribüne ein Dach hatte. Das ist ab sofort anders: Anlässlich des Spiels gegen den FC Schaffhausen weihen die Winterthurer heute Montagabend die neue, gedeckte Gegentribüne auf der anderen Seite des Spielfelds ein.

Der Bau dauerte neun Monate, der Spielbetrieb lief während dieser gesamten Zeit weiter. Für die neue Tribüne hat die finanziell gebeutelte Stadt Winterthur insgesamt fast 9 Millionen Franken locker gemacht. Sie verpflichtete den FC Winterthur aber dazu, sich mit einer Million Franken an den ungebundenen Kosten zu beteiligen. Dem dafür gegründeten Verein Neues Stadion Schützenwiese gelang es, die Summe aus Privatgeldern zusammenzutragen.

Super-League-Ausbau wäre möglich

Um die Vorgaben der Swiss Football League für ein Stadion der Challenge League zu erfüllen, muss in einer nächsten Sanierungsphase auch noch die Haupttribüne erneuert werden. Wegen der finanziellen Situation der Stadt kann diese Etappe erst in ein paar Jahren realisiert werden, wie es in einer Mitteilung von heute Montag heisst.

In einem nächsten Schritt wäre der Endausbau zu einem Super-League-tauglichen Stadion möglich. Ein solcher ist jedoch zurzeit nicht in Planung. Der FC Winterthur spielte letztmals Mitte der Achtzigerjahre in der höchsten Spielklasse.

In Zürich wartet man auf neuen Wettbewerb

In der Stadt Zürich ist man vom Bau eines neuen Fussballstadions nach dem Nein an der Urne noch weit entfernt. Der Stadtrat will Mitte 2015 einen Investorenwettbewerb starten. Auch wenn alles nach Plan läuft, steht das neue Stadion laut Hochbauvorstand André Odermatt (SP) frühestens 2019 oder 2020.

(mit Material der SDA)

Erstellt: 02.03.2015, 16:01 Uhr

Artikel zum Thema

Millionen für Winterthurer Fussballfans

Damit der FC Winterthur seine Challenge-League-Lizenz behält, muss das Stadion Schützenwiese modernisiert werden. Ende Mai beginnt der grosse Umbau. Mehr...

Stadionbau wird für Investoren wieder attraktiv

Der Zürcher Stadtrat gibt dem Druck von privaten Stadioninvestoren nach. Er lockert die Bedingungen und eröffnet den Bauherren neue Möglichkeiten. Das gibt dem Stadionprojekt neuen Auftrieb. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Dank Hightech sicherer im Schnee unterwegs

Gewinnen Sie mit Bächli Bergsport und Mammut ein Lawinenverschütteten-Suchgerät der neusten Generation.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Russische Torte: Indische Konditoren legen letzte Hand an eine essbare Kopie der Moskauer Basilius-Kathedrale, die sie für die 45. Kuchenausstellung geschaffen. (12. Dezember 2019)
(Bild: Jagadeesh NV) Mehr...