Der Kreisel-Puck ist jetzt verhüllt

Der «illegale» EHC-Puck auf einem Klotener Kreisel hat eine Abdeckung erhalten. Denn die Stadt Kloten fürchtet sich davor, dass der Kanton das Wahrzeichen abzügelt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Heute um 6 Uhr ging es los: Die Polizei fuhr auf an der Klotener Schaffhauserstrasse, diese wurde gesichert. Eine Sperrrung des Puck-Kreisels war nur ganz kurz nötig, denn die Aktion lief blitzschnell ab. Ziel: Puck abdecken. Die kantonale Baudirektion unter Leitung von Martin Neukom (Grüne) hatte die Stadt Kloten zuvor ultimativ aufgefordert, das EHC-Logo zu entfernen.

In Kloten entschied man sich für die Verhüllung - was wohl günstiger kommt. Im Beisein von Stadtpräsident René Huber (SVP) stülpte ein Kranfahrzeug dem Puck nun eine Art Sack über; die Aktion dauerte insgesamt keine zehn Minuten.

Zum 80 Jubiläum errichtet

Mit der Verhüllungsaktion des Klotener Puck-Kreisel kommt die Stadt dem Willen des Kantons nach: Er macht keine Werbung mehr. Denn laut der Baudirektion unter Leitung des Grünen Baudirektors Martin Neukomm ist das EHC-Logo als unerlaubte Werbung zu sehen. Es werde für einen kommerziell orientierten Verein geworben, so lautet die Argumentation.

Der Puck-Kreisel war zum 80-jährigen Bestehen des EHC Kloten errichtet worden. Die Bewilligung war von Anfang an auf fünf Jahre beschränkt. Geht es nach der Stadt Kloten, soll der Puck stehen bleiben - Logo inklusive. Denn das Werk, das aus 7700 Pucks zusammengesetzt wurde, ist unterdessen ein Wahrzeichen der Flughafenstadt. Und auch wenn der Kanton vorgeschlagen hat, einfach das Logo zu entfernen und durch etwas anderes wie etwa einen Eishockeyspieler zu ersetzen: Für Künstler Gerhard Müller, der den Riesenpuck geschaffen hat, kommt dies nicht in Frage.

Erstellt: 01.11.2019, 15:47 Uhr

Artikel zum Thema

Aus Furcht vor dem Kanton: Kloten verhüllt Puck

Im Streit um den «illegalen» Kreisel-Puck in der Eishockeystadt Kloten trifft der Stadtrat vorsorgliche Massnahmen. Mehr...

Kreisel-Puck in Kloten wird Thema für Regierungsrat

Ein EVP-Kantonsrat bittet die Zürcher Regierung, auf den Abbruch eines Wahrzeichens der Flughafenstadt zu verzichten. Mehr...

Dieser Kreisel ist illegal

Der Kanton hat Kloten aufgefordert, das Logo des lokalen Eishockeyklubs zu entfernen. Der Stadtpräsident wehrt sich, die Bevölkerung versteht die Welt nicht mehr. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Genuss und Freude schenken

Schenken Sie Ihren Freunden Hochgenuss in Form eines FINE TO DINE Gutscheins für über 130 Schweizer Restaurants.

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Gute Laune trotz Lichtmangels

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...