Die Familienbande im Zürcher Wahlkampf

Die Listen für den Kantonsrat sind geprägt von Auffälligkeiten.

Wer nimmt künftig Platz?: Abgabeschluss für Listen der Kantonsratswahlen.

Wer nimmt künftig Platz?: Abgabeschluss für Listen der Kantonsratswahlen. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Heute Dienstag müssen die Parteien ihre Listen für die Kantonsratswahlen vom 12. April abgeben. Die weit über 2000?Namen sind teils noch geheim. Tagesanzeiger.ch/Newsnet hat trotzdem «Mäuschen» gespielt. Ein Quereinsteiger ist bereits publik. Der kürzlich verurteilte Whistle­blower Rudolf Elmer tritt für die AL im Bezirk Bülach an. Parteikollegen sind die Regisseure Samir und Paul Riniker , der gerade seinen Film «Usfahrt Oerlike» mit Jörg Schneider in die Kinos gebracht hat. Samir und Riniker treten im Wahlkreis Zürich 6/10 an, Peter Stamm als weitere Kulturgrösse verstärkt die Grünen in Winterthur.


Interessant ist die Wahl auch, weil der Wahlkreis Zürich 1/2 einen Sitz an den Bezirk Dielsdorf verliert. Das löst am Südrand Zürichs ein Gerangel aus. Beat Bloch, Christlich-Sozialer auf der grünen Liste, duelliert sich mit GLP-Mann Beni Schwarzenbach . Die SP wiederum hofft, ihren vor vier Jahren verlorenen zweiten Sitz zurückzuerobern. Die Hoffnungen ruhen auf Beatrix Stüssi , Gemeinderätin von Niederhasli. Auch die CVP setzt auf Niederhasli, um den 2011 verlorenen Sitz zurückzuerobern. Gleich sechs Kandidaten kommen aus dem Dorf. Den elften Dielsdorfer Sitz will die EDU mit einer Bauernoffensive einnehmen: Fünf ihrer Kandidaten sind Landwirte.


Apropos Landwirte: Im Wahlkreis Winterthur-Land treten die Grünen wie gehabt mit einer Zebraliste auf. Diesmal wechseln sich Frauen mit Bauern ab. Landwirte sind also präsent. Das Gegenteil gilt für Polizisten: Die SVP verliert mit den zurücktretenden Walter Isliker und Rolf Stucker gleich zwei Ordnungshüter.


Im Stadtzürcher Kreis 11/12 kandidiert in aussichtsreicher Position Birgit Tognella . Sie ist die Ehefrau von Roger Tognella , FDP-Fraktionspräsident im Gemeinderat, der ebenfalls kandidiert. Allerdings figuriert sie auf der SP-Liste. Kennen gelernt haben sich die beiden in der parteiunverdächtigen Jugendmusik Zürich 11 vor 35 Jahren. Die Parteieintritte fanden später statt – eine Folge der Heirat vor 20 Jahren? Kaum. Die angeheiratete Birgit führt aber eine linke Tognella-Tradition fort. Gross­vater Walter Tognella war Gewerkschafter, Vater Ernst umtriebiger Quartiervereinspräsident und verhinderter Kantonsratskandidat ... der SP.


Für diese SP geht auch Michèle Bättig an den Start – nicht zu verwechseln mit der Namensvetterin, die beim letzten Mal in Zürich für die GLP gewählt wurde und zurückgetreten ist. Bättig (SP) balgt sich im Bezirk Bülach um einen Sitz mit FDP-Kandidatin Nadja Galliker , welche im Eglisauer Gemeinerat sitzt. Dort politisiert sie mit Ursula Fehr (SVP), die Ehefrau von SVP-Nationalrat Hans Fehr und Mutter von Nina Fehr Düsel ist, die – genauso wie deren Ehemann Thomas Düsel und Gemeinderat Urs Fehr – auf der SVP-Liste der Stadtkreise 7/8 steht. Alle sind genauso wenig mit Regierungsrat Mario Fehr oder Regierungsratskandidatin Jacqueline Fehr (beide SP) verwandt wie die Grüne Karin Fehr , die in Uster den Sitz von Ornella Ferro verteidigen soll.


Familienbande gibts es aber andernorts. So kandidiert auf der Winterthurer CVP-Liste mit Sonja Albanese die Schwägerin von Kantonsrat Franco . In Andelfingen führen Vater Markus Späth und Tochter Dominique die SP-Liste an, im Zürcher Kreis 4/5 liegen Luca Maggi und sein als Urvater des Guerilla-Gardening bekannter Onkel Maurice auf den Plätzen hinter der grünen Spitzenkandidatin Gabi Petri . An der Spitze der Hinwiler SP-Liste sind hingegen mit Monika und Michael zwei Wickis aufgeführt, die nicht familiär verbandelt sind. Rafael Mörgeli auf der Meilemer SP-Liste ist wie­derum mit SVP-Nationalrat Chris­toph verwandt – als Sohn des Bruders. Partei-untreu wurde auch Cyrill von Planta , Sohn des Alt-SVP-Kantonsrats Andrea von Planta . In anderen Familien blieb der Nachwuchs der Partei treu. So kandidiert Christian Ingold , Sohn von Nationalrätin Maja , in Winterthur für die EVP, Carola Etter-Gick , Tochter der früheren Winterthurer Stadträtin Verena Gick, für die FDP, Felicitas Steiner als Tochter von Ex-Gemeinderat Romeo in Zürich 11/12 für die CVP, Samuel Lienhardt als Sohn des Bülacher Stadtrats Hanspeter Lienhardt ebenso für die SP wie Anna Serra , die Tochter des Winterthurer Ex-Kantonsrats Jorge .


Keine Zürcher Politiker als Eltern hat Blerim Bunjaku, der in Winterthur kandidiert. Dass er dies als praktizierender Muslim für die EVP tut, ist ebenso erstaunlich wie die CVP-Kandidatur von Farid Zeroual auf der Horgner CVP-Liste. Zeroual wurde zwar in der muslimischen Tradition erzogen, fühlt sich heute aber keiner Religion zugehörig, wie er vor seiner Wahl in den Adliswiler Stadtrat sagte.


Hier wären noch die Preise für die wildeste Frisur und den kompliziertesten Namen zu vergeben: Beide gehen an die SP. Die goldene Haarspange geht an Yvonne Apiyo Brändle-Amolo (Dietikon), Cafer Kücükyildiz ­kandidiert im Stadtzürcher Kreis 3/9.

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 02.02.2015, 21:38 Uhr

Blerim Bunjaku.

Farid Zeroual.

Birgit Tognella.

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Frauen suchen Männer für Sex!

Immer mehr junge Frauen registrieren sich auf der Webseite für flüchtige Begegnungen, um ungehemmt ihre wildesten Fantasien zu erfüllen.

Kommentare

Blogs

Tingler Über Liebe und Krieg
Wettermacher Warum unser Schnee trotz Wärme bleibt

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Schöner Lärm: Ein Flugzeug fliegt in der Nähe von Pfaffhausen vor dem Supermond durch. (20. Februar 2019)
(Bild: Leserbild: Peter Schwager aus Fällanden) Mehr...