Drei Verletzte nach Frontalkollision

In Dietikon kollidierten zwei Autos frontal. Drei Personen wurden dabei verletzt – zwei davon schwer.

Wer den unfallverursachenden Wagen lenkte, ist unklar: Unfallautos nach der Frontalkollision.

Wer den unfallverursachenden Wagen lenkte, ist unklar: Unfallautos nach der Frontalkollision. Bild: Markus Heinzer, newspictures

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zwei Personen, die mit ihrem Auto auf der Bernstrasse Richtung Dietikon unterwegs waren, kamen gestern Montagabend in einer leichten Linkskurve aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Eine 29-jährige Autofahrerin, die korrekt unterwegs war, konnte dem Wagen nicht mehr ausweichen und kollidierte frontal. Dabei wurde sie nur leicht verletzt, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Anders die beiden Personen im entgegenkommenden Wagen: Eine 19-jährige Frau und ihr 24-jähriger Begleiter wurden beide schwer verletzt. Der Mann wurde gar im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Wer von den beiden das Auto lenkte ist zurzeit noch unklar. An beiden beteiligten Wagen entstand Totalschaden.

Polizei sucht Zeugen

Alle drei Verletzten wurden umgehend in umliegende Spitäler gebracht. Die Bernerstrasse musste während drei Stunden in beiden Richtungen gesperrt werden. Die Kantonspolizei sucht Zeugen des Unfalls. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 28.08.2012, 09:28 Uhr

Artikel zum Thema

Unfall in der Gasometerstrasse

Im Kreis 5 geriet am Freitagabend ein Garagentor aus den Angeln. Das herabstürzende Tor verletzte zwei Frauen, eine davon schwer. Mehr...

Pfarrer Sieber: Schwere Operation vor Autounfall

Dem Unfall von Ernst Sieber ging ein medizinischer Eingriff voraus. Dieser soll nicht schuld am Unglück sein, sondern dem Pfarrer das Leben gerettet haben. Mehr...

Beim Dolder ausgerutscht – jetzt soll die Stadt zahlen

Bürger haben fast nie Erfolg, wenn sie die Stadt Zürich für einen Unfall verantwortlich machen wollen. In diesem Fall kam aber der Kläger durch – weil ein Trottoir nicht «besenrein» war. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Erotik zu dritt

Hier finden Singles oder Paare den passenden Partnern für den flotten Dreier: The Casual Lounge.

Blogs

History Reloaded Der radikale Moralist

Von Kopf bis Fuss Warum die «Ikea-Diät» so erfolgreich ist

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...