Einbrecher beisst Polizisten in die Hand

Die Polizei hat in Hombrechtikon in flagranti einen Dieb gestellt. Bei der Verhaftung hat dieser einen Polizisten verletzt.

Ein Mann war dabei Lebensmittel aus Garagen zu entwenden, bis sie eingriff: Die Kantonspolizei Zürich.

Ein Mann war dabei Lebensmittel aus Garagen zu entwenden, bis sie eingriff: Die Kantonspolizei Zürich.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Einbrecher ist am frühen Sonntagmorgen in Hombrechtikon in flagranti verhaftet worden. Er verletzte bei der Verhaftung einen Polizisten mit einem Biss in die Hand, wie die Zürcher Kantonspolizei in ihrer Mitteilung vom Montag schreibt.

Anwohner hatten der Polizei kurz nach 1 Uhr gemeldet, es werde in Garagenboxen eingebrochen. Eine Polizeipatrouille traf einen Mann an, der dabei war, Lebensmittel aus den Garagen in bereitgestellte Koffer abzupacken.

Der 38-jährige Ägypter habe sich zunächst ruhig verhalten, heisst es weiter. Dann aber habe er sich gegen die Arretierung gewehrt und den Polizisten in die Hand gebissen, schreibt die Polizei.

Es werde geprüft, ob der Festgenommene für weitere ähnliche Delikte infrage komme. Zudem werde sich der Mann wegen Gewalt und Drohungen gegen Beamte zu verantworten haben. Anschliessend würden fremdenpolizeiliche Massnahmen geprüft, heisst es in der Mitteilung. (pia/sda)

Erstellt: 25.01.2016, 12:24 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Keine Kompromisse bei der Qualität

Den besten Kaffee herzustellen, ist ein aufwendiger Prozess. Ein Schweizer Unternehmen ist dabei top.

Blogs

Mamablog «Wir sind verantwortlich für diese Kinder»

Sweet Home Zeitreise im Zickzack

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Spiel zwischen Mauern: Palästinensische Buben spielen in einem verlassenen Gebäude in Gaza Stadt. (21.Juni 2018)
(Bild: Mohammed Salem) Mehr...