Elgger Brandstifter ist ein Feuerwehrmann

Erster Ermittlungserfolg in der Elgger Serie von Brandstiftungen: Die Kantonspolizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 25-jährigen Schweizer ist Feuerwehrmann und hat ein Teilgeständnis abgelegt.

Der mutmassliche Täter gab seine DNA freiwillig ab: Eine Reithalle in Elgg steht im Vollbrand (18. November 2011).

Der mutmassliche Täter gab seine DNA freiwillig ab: Eine Reithalle in Elgg steht im Vollbrand (18. November 2011). Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

DNA-Überprüfungen bei den Angehörigen der Feuerwehr Eulachtal führten die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft Winterthur-Unterland auf die Spur des Mannes.

Die Angehörigen der Feuerwehr Eulachtal hatten sich freiwillig einem DNA-Test unterzogen. Die DNA eines Feuerwehrmannes stimmte mit gesicherten Spuren an Brandplätzen überein. Bei einer ersten Einvernahme durch die Staatsanwaltschaft legte der Verhaftete ein Teilgeständnis ab, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Welche Brandstiftungen der festgenommene Mann gestanden hat und sein Motiv sind zur Zeit noch nicht bekannt.

Über eine halbe Million Franken Sachschaden

In der Region Elgg war es seit Februar 2011 zu insgesamt 28 Brandstiftungen bzw. Versuchen hiezu gekommen. Betroffen waren in der Mehrzahl Scheiter- und Holzbeigen, aber auch eine Jagdhütte, ein Vereinslokal, ein Holzschnitzellager, ein Lieferwagen mit Altpneus, eine Waldhütte, ein Stallgebäude, eine Scheune sowie eine Reithalle. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt über eine halbe Million Franken.

Im Zusammenhang mit dem Brand vom 13. Januar 2012 im Weiler Oberhof musste ein Mann mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden. Die Kantonspolizei Zürich setzte für die Ermittlungen und Sicherheitsmassnahmen im Zusammenhang mit der Brandserie erhebliche personelle Mittel ein und setzte darüber hinaus eine Belohnung von bis zu 10‘000 Franken aus.

(lcv)

Erstellt: 26.01.2012, 14:01 Uhr

Artikel zum Thema

Schon wieder Brand in Elgg

Am Donnerstagabend stand in Elgg eine Bretterbeige auf dem Gelände einer Sägerei in Flammen. Es ist bereits der 20 Brandfall in der Gemeinde. Mehr...

Verletzter bei erneutem Brand in Elgg

Die Brandserie im Zürcher Dorf Elgg hat erstmals einen Verletzten gefordert: Ein Passant hatte versucht, den Brand zu löschen. Mehr...

Elgger zweifeln Kopfgeld-Methode an

Die Polizei setzt 10'000 Franken Belohnung für die Verhaftung des Elgger Brandstifters aus. In Elgg glaubt man nicht an einen Fahndungserfolg mit diesem Kopfgeld. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Deshalb lassen sich Frauen online gut abschleppen

Hör auf, Frauen Drinks zu spendieren, und konzentriere dich besser darauf, beim Casual Dating Gas zu geben. Die Chancen auf eine heisse Nacht sind auf den Erotik-Portalen deutlich besser.

Die Welt in Bildern

Das erste Weisshandgibbon Baby des Skopje Zoos steht in seinem Gehäge neben seiner Mutter. (20. Mai 2019)
(Bild: Robert Atanasovski) Mehr...