Fünfter Verletzter nach Unfall mit Glattalbahn

Am Montagmorgen musste die Strecke der Glattalbahn unterbrochen werden. Das Tram hatte einen Strassenarbeiter verletzt. Es ist bereits der fünfte Unfall in kurzer Zeit, bei dem jemand verletzt wurde.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wegen einer Kollision der Glattalbahn beim Auzelg war im Morgenverkehr die Strecke zwischen Auzelg und Bahnhof Stettbach für den Trambetrieb der Linie 12 in beiden Richtungen gesperrt. Gemäss Judith Hödl von der Stapo Zürich handelt es sich beim Verunfallten um einen Mann, der mit Gärtnerarbeiten entlang der Strecke beschäftigt war. Er wurde vom Tram angefahren und weggeschleudert.

Die Linie 12 verkehrte nur zwischen Flughafen und Auzelg, teilte die VBZ-Leitstelle mit. Zwischen Auzelg und Bahnhof Stettbach waren Autobusse im Einsatz. Es kam zu Wartezeiten. Die Fahrgäste von und nach Glatt wurden auf die Linie 94 via Wallisellen und die S-Bahn über Oerlikon geleitet.

Seit Mitte März kam es mit den Trams auf den neuen Linien in Zürich-Nord zu zahlreichen Unfällen. Dabei wurden eine Frau getötet und vier weitere Personen zum Teil schwer verletzt. (lop)

Erstellt: 04.06.2013, 07:53 Uhr

Paid Post

So wird mehr aus Ihrem Spargeld

Es sind karge Zeiten für Sparer: Die Sparkonten werfen so gut wie keinen Zins mehr ab. Doch es gibt eine attraktive Alternative.

Blogs

Never Mind the Markets Was ist los in den USA?

Mamablog Wie binär denken unsere Kinder?

Die Welt in Bildern

Haar um Haar: Was aussieht wie die Nahaufnahme eines Blütenstandes sind tatsächlich Rasierpinsel aus Dachshaar. Sie stehen bei einem Pinselhersteller im bayerischen Bechhofen. (25. September 2018)
(Bild: Daniel Karmann/dpa) Mehr...