Gefälschte Tempo-40-Tafeln montiert

Unbekannte haben bei Niederweningen illegal Verkehrsschilder angebracht, um Unfälle zu verhindern. Seit die Tafeln weg sind, kracht es wieder.

Gut gefälscht: Tempo-40-Schild an der Umfahrung zwischen Niederweningen und Schneisingen. Foto: Balz Murer

Gut gefälscht: Tempo-40-Schild an der Umfahrung zwischen Niederweningen und Schneisingen. Foto: Balz Murer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seit Ende September war es ruhig auf der Umfahrung zwischen Niederweningen und Schneisingen AG: keine Unfälle, keine Verletzten. Die Autofahrer hielten sich an die Tempolimite von 40 km/h, die neu signalisiert war. Nachdem die Umfahrung im Frühling in Betrieb genommen worden war, kam es immer wieder zu Verkehrsunfällen. Auf der Strecke galt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h.

Der Haken an der Sache: Die Tempo-40-Schilder waren nicht echt. Unbekannte hatten sie illegal angebracht. Darum wurden die Tafeln wieder entfernt, wie der «Zürcher Unterländer» heute schreibt (Artikel online nicht verfügbar).

Prompt hat es wieder gekracht auf der Umfahrung. Am vergangenen Dienstag kollidierte ein Lieferwagen mit einem Personenwagen. Der Lenker des Lieferwagens hatte beim Abbiegen das korrekt entgegenkommende Auto übersehen. Der Autolenker musste mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht werden. Der Blechschaden beläuft sich gemäss Kantonspolizei Aargau auf rund 15'000 Franken.

«Die Tafeln sahen echt aus»

Die Schneisinger hatten sich schon lange für Tempo 40 auf der Strecke starkgemacht. Die Umfahrung, die nötig ist, weil auf der Hauptstrasse ein Kreisel gebaut wird, führt über unübersichtliches Gelände und weist zahlreiche Gefahrenstellen auf. Zweimal hatte die Gemeinde beim Kanton Aargau angefragt, ob eine Reduktion von 60 auf 40 km/h möglich wäre, sagt Gemeindeschreiber Beat Rohner gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Doch sie fand kein Gehör.

Umso erstaunter war Rohner deshalb, als er Ende September aus den Ferien zurückkehrte und die Tempo-40-Tafeln sah: «Ich dachte, die Behörden hätten nun doch reagiert.» Die Tafeln hätten sehr echt ausgesehen, sagt Rohner. Er habe deshalb nicht daran gedacht, dass es sich um eine Fälschung handeln könnte. Nun müssen die betroffenen Gemeinden noch einen Monat mit der gefährlichen Situation leben. Mitte November wird die Umfahrung aufgehoben.

Auch selbst gemachte Hinweisschilder sind strafbar

Wer in Eigenregie Verkehrssignale anbringt, macht sich strafbar gemäss Artikel 5 des Schweizerischen Strassenverkehrsgesetzes (SVG). Dort steht, dass auf öffentlichen Strassen nur die vom Bund vorgesehenen Signale und Markierungen verwendet werden dürfen. Diese dürfen zudem nur von den zuständigen Behörden angebracht werden.

Auch selbst gemachte Warnschilder, die in Wohnquartieren auf spielende Kinder hinweisen, sind demnach nicht zulässig, wie Mediensprecher Marc Besson von der Kantonspolizei Zürich erklärt. Selbst wenn es offensichtlich ist, dass es sich um keine offiziellen Beschilderungen handelt. «Wenn wir nicht bewilligte Schilder feststellen, suchen wir das Gespräch mit den Urhebern und entfernen die Beschilderung.»

Käme in einem Fall wie demjenigen in Schneisingen ans Licht, wer die Tafeln aufgestellt hat, müsste diese Person mit einer Verzeigung und einer Busse rechnen, sagt Besson. Wie hoch diese ausfällt, werde im Einzelfall durch die Untersuchungsbehörde entschieden.

Erstellt: 16.10.2014, 13:38 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Mit CallDoc clever und flexibel versichert

Lassen Sie sich rund um die Uhr medizinisch beraten – und sparen Sie dabei! Profitieren Sie vom Prämienrabatt der Grundversicherung. Jetzt Offerte anfordern.

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Bitte lächeln: Frankie die Bordeauxdogge stellt sein Löwenkostüm zur Schau. Er nimmt mit seinem Herrchen an der Tompkins Square Halloween Hundeparade in Manhattan teil (20. Oktober 2019).
(Bild: Andrew Kelly) Mehr...