Grundstufe: Der Abstimmungskampf ist lanciert

Ein überparteiliches Komitee wirbt für ein zweifaches Ja zur Grundstufe. Die Evaluation der Versuche würden die Vorteile der neuen Einschulungsform belegen, teilt das Komitee mit.

Schulstrukturen auf dem Prüfstand: Am 25. November entscheidet das Stimmvolk über den Schulversuch Grundstufe – hier ein Bild aus einer 1. Klasse.

Schulstrukturen auf dem Prüfstand: Am 25. November entscheidet das Stimmvolk über den Schulversuch Grundstufe – hier ein Bild aus einer 1. Klasse. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am 25. November entscheiden die Zürcher Stimmberechtigten über die «prima»-Initiative und einen Gegenvorschlag des Kantonsrates. Ein überparteiliches Komitee macht sich nun für ein Doppeltes Ja stark.

Damit könne erreicht werden, dass Gemeinden, die am Versuch mit der Grundstufe teilnehmen, dieses Modell auch nach 2014 fortsetzen können, teilte das Komitee am Freitag mit. 87 Klassen in 27 verschiedenen Gemeinden haben in den vergangenen acht Jahren am Schulversuch Grundstufe teilgenommen.

Evaluation der Versuche belege die Vorteile

«Die Ressourcen, die diese Gemeinden aufgewendet haben, dürfen nicht umsonst gewesen sein», heisst es in der Mitteilung. Dies insbesondere auch deshalb, weil die Beteiligten von der Grundstufe überzeugt seien und die Evaluation der Versuche die Vorteile der neuen Einschulungsform belegt habe.

Dem überparteilichen Komitee «Ja zur Grundstufe» angeschlossen haben sich SP, Grüne, CVP-Frauen und BDP, der Verein Chance Volksschule, der Gewerkschaftsbund des Kantons Zürich, der VPOD, der Verband der Schulleiterinnen und Schulleiter, der Verband Zürcher Schulpräsidenten, die Vereinigung Elternorganisationen Kanton Zürich sowie die Müller-Möhl-Foundation. (tif/sda)

Erstellt: 19.10.2012, 12:01 Uhr

Artikel zum Thema

Grundstufe: Kantonsrat will freie Wahl für die Gemeinden

Die «Prima»-Initiative fordert eine flächendeckende Einführung der Grundstufe in allen Zürcher Schulen. Der Kantonsrat empfiehlt dem Stimmvolk jedoch den Gegenvorschlag. Mehr...

Mehr Mut, bitte

Analyse Eine Mehrheit des Kantonsrates will weder die Grundstufe einführen noch das alte Kindergarten-Modell beibehalten. Dieses Laisser-Faire schadet am Ende allen. Mehr...

«Die Buben geraten noch mehr ins Hintertreffen»

Die Promotoren der Prima-Volksinitiative halten die Idee der Grundstufe weiter für sinnvoll. Anders die SVP. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Überraschen Sie mit kaltem Kaffee

Die heissen Tage sind zurück. Und mit ihnen die Lust auf erfrischende Getränke. Ein kalter Kaffee wird auch die anspruchsvollsten Geniesser begeistern und in regelrechte Baristas verwandeln.

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Dürre: Ein Teich in der Nähe der texanischen Ortschaft Commerce ist vollständig ausgetrocknet. Für die nächsten zehn Tage werden in der Region Temperaturen von mehr als 37.7 Grad erwartet. (16.Juli 2018)
(Bild: Larry W.Smith/EPA) Mehr...