Historischer SZU-Zug wird zum Restaurant

Ein innovatives Team aus Winterthur hat eine originelle Verwendung für eine fast hundertjährige Komposition der Sihltalbahn gefunden.

Neu ein Café: SZU-Triebwagen aus dem Jahr 1923.

Neu ein Café: SZU-Triebwagen aus dem Jahr 1923. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In den vergangenen fünf Jahren gewährte das Verkehrshaus Luzern der ersten elektrischen Uetlibergbahn Asyl. Jetzt soll aus der historischen Zugkomposition ein Bistro werden. In diesen Tagen ist die aus Trieb-, Personen- und Gepäckwagen bestehende Komposition auf das Sulzer-Areal in Winterthur transportiert worden.

Handwerker bauen den Personenwagen in eine Bar mit Gästeraum um, der Gepäckwagen wird als Küche und Lager genutzt, und der Triebwagen steht mit 24 Sitzplätzen den Gästen zur Verfügung. Hinter dem Projekt «Les Wagons» stehen Florian Moser-Dubs und Anja Holenstein. Sie führten das Café Portier in Winterthur.

Noch keine Bewilligung

Noch fehlt für die Zugnutzung die Bewilligung der Behörden. Die beiden Unternehmer sind zuversichtlich, dass die bisherige Zusammenarbeit mit der Stadt weiterhin positiv verläuft. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 480'000 Franken. Die Wagen waren dabei der kleinste Betrag. SZU-Direktor Armin Hehli gab sie zum symbolischen Preis von einem Franken ab. Fast die Hälfte der Baukosten wird für das Dach und den Perronbau benötigt. Deshalb ist das Projekt auf Gönner angewiesen.

Bis zum Jahr 2008 verkehrte der historische Zug auf dem Uetliberg. Doch es sei immer schwieriger geworden, den Zug aus betrieblichen Gründen einzusetzen, sagt Hehli. Der Fahrplan ist dicht, die alten Züge können nur langsam fahren. Deshalb musste Hehli nach dem befristeten Aufenthalt im Verkehrshaus für die Wagen eine neue Verwendung suchen. «Mit der jetzigen Lösung sind wir glücklich.»

Erstellt: 17.07.2014, 09:07 Uhr

Artikel zum Thema

SZU greift bei Bikern durch

Die Sihltal-Zürich-Uetliberg-Bahn (SZU) geht strikt gegen Biker vor, die ihr Velo mit dem Zug auf den Uetliberg transportieren. Das ist verboten. Bussen können nicht verhängt werden, doch teuer wirds trotzdem. Mehr...

Papierchaos in der SZU

In den Fahrzeugen der Sihltal-Zürich-Uetlibergbahn (SZU) bleiben immer mehr Zeitungen liegen. Zu Hauptverkehrszeiten wird das Papier nicht entfernt. Mehr...

SZU-Züge sind ständig verspätet

In den letzten Wochen verspäteten sich Züge der S 10 und S 4 regelmässig. Der Grund liegt zum Teil bei den Passagieren selbst. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...