«Ich werde wieder fliegen, auf jeden Fall»

Ex-SVP-Regierungsrätin Rita Fuhrer erzählt, wie sie die Bruchlandung mit einem Kleinflugzeug in Maur überstanden hat.

Rita Fuhrer und ihr Ehemann Fredy anlässlich der Knie Premiere im Mai 2014 (Bild TA/Giorgia Müller)

Rita Fuhrer und ihr Ehemann Fredy anlässlich der Knie Premiere im Mai 2014 (Bild TA/Giorgia Müller)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Frau Fuhrer, wie geht es Ihnen nach dem Unfall?
Es geht mir gut, ich bin ziemlich robust und habe den Vorfall gut verarbeitet. Ich habe gut geschlafen, die ganze Sache war nicht so schlimm, wie es von aussen ausgesehen hat. Mein Mann hat auf dem Flugfeld mehr gelitten als ich.

Also keine Todesangst, als das Flugzeug auf dem Feld eine Bruchlandung machte?
Nein, nein. Das Flugzeug hat ein hohes Fahrgestell und ist auf der Graspiste ausgeschert. Ich werde wieder fliegen, auf jeden Fall, ich bin nicht ängstlich.

Warum waren Sie überhaupt im Flugzeug?
Ich bin Präsidentin der Stiftung «Flieger Flab Museum» in Dübendorf. Die Stiftung zeigt die Geschichte der Schweizer Militärfliegerei und Fliegerabwehr mit über 40 Flugzeugen und Helikoptern. Darunter befindet sich auch der «Fieseler Storch», ein historischer Flieger.

Dann waren Sie also in offizieller Mission unterwegs?
Ja, das Flugzeug ist restauriert worden und es war der erste offizielle Flug des «Fieseler Storchs». Ich konnte als einziger Passagier mitfliegen. Zuvor waren aber schon Testflüge durchgeführt worden, die alle problemlos verliefen. Aber beim Jungfernflug kam es leider zur Bruchlandung.

Was waren die Gründe?
Das wird jetzt von der Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit den Untersuchungsbehörden abgeklärt. Aber ich habe vertrauen in den Piloten, er ist ein erfahrener Mann und ich würde wieder mit ihm fliegen.

(Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 01.08.2017, 13:36 Uhr

Artikel zum Thema

Fuhrer dankt ihrem «Schutzengel»

Nach der Bruchlandung mit dem historischen Flugzeug in Maur ZH hat sich die ehemalige Zürcher Regierungsrätin Rita Fuhrer auf Facebook gemeldet. Mehr...

Kleinflugzeug stürzt bei Pfäffikon ab

Video In Pfäffikon ZH kam es zu einem Unfall mit einem Kleinflugzeug. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

TA Marktplatz

Kommentare

Blogs

Tingler Psychotricks im Ausverkauf
Von Kopf bis Fuss Füdliwerbung
Private View Kunst ist der neue Schweinebauch

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Wagemutig: Der 95-jährige Kriegsveteran Thomas Norwood landet nach einem Tandemsprung in Suffolk, Virginia, USA (15. Oktober 2017).
(Bild: Vicki Cronis-Nohe) Mehr...