Ja zu neuem Werkhof in Dübendorf

In Dübendorf haben die Stimmbürger den Bau eines neuen Werkhofs beschlossen. Ausserdem wollen sie die Altstoffsammelstelle umgestalten.

Wird bald neu gestaltet: Der Werkhof in Dübendorf.

Wird bald neu gestaltet: Der Werkhof in Dübendorf. Bild: www.duebendorf.ch

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Stimmberechtigten bewilligten am Sonntag einen entsprechenden Kredit von 7,6 Millionen Franken. 4403 sagten Ja zum Kredit, 733 waren dagegen. Die Stimmbeteiligung lag bei 36,2 Prozent. (lcv/sda)

Erstellt: 11.03.2012, 14:06 Uhr

Artikel zum Thema

Bürgerrechtsgesetz: Doppeltes Nein

Der Kanton Zürich lehnt das Bürgerrechtsgesetz und den Gegenvorschlag der SVP ab. Sie erhalten lediglich 43 bzw. 40 Prozent Ja-Stimmen. Mehr...

Sexboxen: 52,6 Prozent Ja, Anwohner dagegen

Das Nein aus Altstetten war chancenlos: Zürich wird als erste Stadt der Schweiz Sexboxen für den Strassenstrich bauen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Was Babys wahrnehmen

Babys sehen und hören viel mehr, als man denken würde. So fördern Sie die Entwicklung der Sinneswahrnehmung optimal.

Blogs

History Reloaded 30 Jahre Winter nach dem Prager Frühling

Michèle & Friends Wenn Spiegel überflüssig werden

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...