Katze angeschossen – Mann und Frau festgenommen

Die Kantonspolizei Zürich hat zwei Personen verhaftet. Sie sollen auf eine Katze geschossen haben.

Mit Verband: Die Tierklinik hat ein Bild der angeschossenen Katze veröffentlicht. (Bild: Facebook/Tierklinik Rhenus)

Mit Verband: Die Tierklinik hat ein Bild der angeschossenen Katze veröffentlicht. (Bild: Facebook/Tierklinik Rhenus)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Bezirk Andelfingen hat die Kantonspolizei Zürich am Montag zwei Personen festgenommen, die verdächtigt werden, gegen das Tierschutzgesetz verstossen zu haben. Dies schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung.

Die Polizei leitete die Ermittlungen ein, nachdem am Mittwoch, 23. Januar 2019, eine Katzenbesitzerin Anzeige erstattete, da ihre Katze in Trüllikon angeschossen worden sei. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben einen «dringenden Tatverdacht» gegen einen Mann und eine Frau. Die Staatsanwaltschaft beantragte Untersuchungshaft.

Kugel durchbohrte Brustraum

Die Tierklinik, welche die verletzte Katze behandelte, hat Bilder des Büsi auf Facebook veröffentlicht und beschreibt den Vorfall in einem kurzen Beitrag: «Gini wurde angeschossen. Und zwar mit zwei unterschiedlichen Luftgewehrkugeln.» Die eine Kugel habe den Brustraum durchbohrt, verletzte Lunge und Zwerchfell und drang dann in den Bauchraum ein, wo weitere Organe verletzt wurden. Das zweite Geschoss habe Dick- und Dünndarm verletzt.

Ein Geschoss, das Gini getroffen hat. Bild: Facebook/Tierklinik Rhenus

«Gini hat sich bis jetzt gut erholt», schreibt die Klinik weiter. Aber: «Über den Berg ist sie noch nicht. Die Verletzungen, insbesondere der Lunge, sind noch kritisch.»

Gemäss «Blick» handelt es sich bei den Verhafteten um einen 73-jährigen Mann und eine 66-jährige Frau, beide Schweizer. Der Tathergang sowie das Tatmotiv sind zurzeit noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen. (sip)

Erstellt: 29.01.2019, 14:19 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Mit CallDoc clever und flexibel versichert

Lassen Sie sich rund um die Uhr medizinisch beraten – und sparen Sie dabei! Profitieren Sie vom Prämienrabatt der Grundversicherung. Jetzt Offerte anfordern.

Blogs

Geldblog So sparen Sie bei Haussanierungen Steuern

Geldblog Investieren Sie 3.-Säule-Gelder vorsichtig

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Reparaturen am Schiff: Ein Mann arbeitet auf einer Werft entlang des Buriganga Flusses am südlichen Rand der Stadt Dhaka in Bangladesch. (15. Oktober 2019)
(Bild: Zakir Hossain Chowdhury/NurPhoto/Getty Images) Mehr...