Lärm und kein Ende

Die Zahl der Lärmgeplagten rund um den Flughafen Zürich steigt erneut an. Immerhin sorgen leisere Flugzeuge für einen ruhigeren Schlaf der Anwohner.

Mehr Flugbewegungen: Die Lärmbelastung nimmt zu.

Mehr Flugbewegungen: Die Lärmbelastung nimmt zu. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Höchstens 47'000 Personen dürften sich vom Lärm der Flugzeuge rund um den Flughafen Zürich stark gestört fühlen. So legte es das Stimmvolk in einer Abstimmung fest. Doch wie in den Jahren davor wurde der Wert auch 2017 überschritten.

Der Zürcher Fluglärm-Index (ZFI), der 2007 eingeführt wurde und die Zahl der von Fluglärm geplagten Menschen misst, stieg von 64'110 Personen im Jahr 2016 auf 65'507 Personen im Jahr 2017 an. Dies geht aus dem Flughafenbericht 2018 hervor, der heute Freitag präsentiert wurde. Der Richtwert wurde damit um über 18'500 Personen überschritten, was einer Zunahme von 2,2 Prozent entspricht.

Entwicklung der Lärmbelastung: Bevölkerungsindex (grün), Flugbetriebsindex (blau) und ZFI-Monitoring (lila)

Mehr Anwohner, leisere Flugzeuge Das Bevölkerungswachstum rund um den Flughafen Zürich ist gemäss Mitteilung für die eine Hälfte des Anstiegs verantwortlich. Die andere Hälfte geht auf den Flugbetrieb zurück, da die Flugbewegungen gegenüber dem Vorjahr leicht zugenommen haben.

Gemäss Mitteilung konnte dank leiseren Flugzeugen die Zahl von im Schlaf stark gestörten Personen beinahe kompensiert werden. Auch Schallschutzmassnahmen zeigen erste positive Auswirkungen auf den ZFI. (sda)

Erstellt: 07.12.2018, 10:25 Uhr

Artikel zum Thema

Bund beschränkt nächtlichen Fluglärm

Weil der Flugbetrieb in der Nacht heute oft zu laut ist, darf der Flughafen Zürich die Kapazitäten nicht weiter ausbauen. Es bleibt ihm aber eine Hintertür. Mehr...

Leben in der Landezone

Reportage Wie gehen Anwohner mit dem Fluglärm um? Eine Reportage aus Höri, einer betroffenen Gemeinde. Mehr...

Welche Zürcher Stadt bekommt am meisten Fluglärm ab?

Quiz Mehr Flüge, mehr Lärm: Die Zukunft des Flughafens Zürich zeichnet sich ab. Schätzen Sie, was dieser heute schon leistet. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Rochen statt Rentier: Ein als Weihnachtsmann verkleideter Taucher gesellt sich zu den Bewohnern des Ceox-Aquariums in Seoul. Südkorea ist das einzige ostasiatische Land, das Weihnachten als nationalen Feiertag anerkennt. (7. Dezember 2018)
(Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images) Mehr...