Lastwagen kracht in Wohnhaus

In Steinmaur ist es am Morgen zu einem spektakulären Selbstunfall gekommen. Ein Lastwagen ist in ein Haus geprallt. Der LKW-Fahrer wurde eingeklemmt und ist verletzt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kurz nach 5 Uhr ist auf der Hauptstrasse in der Zürcher Unterländer Gemeinde Steinmaur ein Lastwagen in ein Wohnhaus geprallt. Dabei wurde der Chauffeur in seiner Kabine eingeklemmt und erlitt gemäss ersten Informationen der Kantonspolizei Zürich leichte bis mittelschwere Verletzungen. Der Mann musste ins Spital gefahren werden. Im Haus wurde niemand verletzt. Das Haus sowie der Lastwagen wurden jedoch massiv beschädigt.

An der Aufprallstelle befand sich das Wohnzimmer, wie ein Polizeisprecher auf Anfrage sagte. Die vierköpfige Familie sei aus dem Schlaf gerissen worden. Die Schlafzimmer befinden sich jedoch alle im oberen Stock. «Die Leute kamen mit dem Schrecken davon.»

Der Lastwagen war in Richtung Neerach unterwegs. Aus bisher unbekannten Gründen kam er in einer Linkskurve von der Strasse ab und prallte in die Hausmauer. Der LKW war mit Lebensmitteln beladen. Es bestand deshalb keine Gefahr für die Umgebung. Die Unfallursache ist zurzeit noch nicht bekannt, sie wird durch die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft abgeklärt.

Im Einsatz standen nebst Spezialisten der Kantonspolizei die Feuerwehr Banesto (Bachs, Neerach, Steinmaur) sowie die Stützpunktfeuerwehr Dielsdorf.

(pu)

Erstellt: 12.12.2013, 08:23 Uhr

Artikel zum Thema

Fahrzeuge von Lastwagenrädern getroffen

Bei Klosters hat ein Tanklastwagen die Zwillingsräder auf der hinteren Achse verloren. Zwei entgegenkommende Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Mehr...

Erstmals werden in Zürich LKW auf die rechte Spur verbannt

Im nächsten Jahr dürfen Lastwagen im Kanton Zürich nicht mehr überall überholen. Neu gibt es fünf Abschnitte auf Autobahnen, auf denen sich die Lenker gedulden müssen. Das dient nicht nur der Sicherheit. Mehr...

Milchlastwagen löst Massenkarambolage aus

Chaos auf der A3: Ein Lastwagen mit 18'000 Litern Milch geriet ins Schleudern und kippte. Daraufhin prallte ein weiterer Lastwagen in mehrere stehende Autos. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Kaffee – von der Produktion bis zur Wiederverwertung

Der Kaffee von Nespresso mag zwar auf einer Plantage am anderen Ende der Welt wachsen, zuletzt landet er jedoch auf Schweizer Äckern als Dünger.

Blogs

Geldblog So werden Sie im Alter zum Lebenskünstler

Mamablog Gewalt entsteht aus Überforderung

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Wer ist hier der Gockel: Zwei Truthähne warten im Willard Intercontinental Hotel in Washington auf ihre Begnadigung durch Donald Trump. Die meisten anderen Turkeys landen zu Thanksgiving im Ofenrohr (18. November 2018).
(Bild: Jacquelyn Martin) Mehr...