Literaturhaus Zürich wird ausgezeichnet

Neun Autorinnen und Autoren sowie das Literaturhaus Zürich erhalten vom Kanton Zürich einen Werkbeitrag oder eine Auszeichnung. Die Beiträge aus dem Literaturkredit belaufen sich auf 230'000 Franken.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine Auszeichnung von je 10'000 Franken für bereits veröffentlichte Arbeiten erhalten Lukas Bärfuss (für den Roman «Hundert Tage»), Katharina Faber («Fremde Signale»), Anja Jardine («Als der Mond vom Himmel fiel») und Linus Reichlin («Die Sehnsucht der Atome»).

Literaturhaus erhält 50'000 Franken

Das Literaturhaus Zürich wird für die Literaturvermittlung mit 50'000 Franken ausgezeichnet. Anlass sei das bevorstehende 10-Jahr-Jubiläum der Institution, heisst es in einer Mitteilung des Zürcher Regierungsrates. Einen Werkbeitrag erhalten Jürg Beeler und Bruno Steiger (je 40'000 Franken) sowie Isabella Huser, Petra Ivanov und Stefanie Sourlier (je 20'000 Franken).

(tif/sda)

Erstellt: 09.10.2008, 13:36 Uhr

Paid Post

Von Klischees und Ritualen

Schweigend essen und schwatzend lesen: Am Mittagstisch kommen Älpler Makronen und Städter-Klischees auf den Tisch. (Teil 3/4)

Blogs

History Reloaded Hat der Nationalismus wirklich Oberwasser?

Beruf + Berufung Die Angst als Wegweiser

TA Marktplatz

Die Welt in Bildern

Wässern für die Kameras: First Lady Melania Trump posiert mit Giesskanne im Garten des Weissen Hauses in Washington DC. (22. September 2017)
(Bild: Michael Reynolds/EPA) Mehr...