Luxuswagen-Raser kommen vor Gericht

Sie waren im Mai mit fast 230 Stundenkilometern von Zürich nach Horgen unterwegs. Nun müssen sich neun Raser aus China, England, Kanada und den USA vor dem Zürcher Bezirksgericht verantworten.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Anklageschrift gegen die Temposünder, die am 5. Mai 2008 im Konvoi auf der A3 von Horgen nach Zürich gerast sind, ist fertig gestellt worden. Anfang September werde sie verschickt, wie Staatsanwalt Jürg Boll am Montag eine Meldung von «Radio Zürisee» bestätigte.

Wann der Prozess genau beginnt, ist aber noch unklar. Auch die Details zur Anklage werden erst vor Gericht bekannt gegeben. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft handelte es sich bei dem Konvoi allerdings nicht um ein Rennen. (tif/sda)

Erstellt: 25.08.2008, 14:28 Uhr

Newsletter

Kurz, bündig, übersichtlich

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Blogs

Mamablog Papa rettet das Klima

Never Mind the Markets Nullzinsen trotz Boom

Paid Post

Von Klischees und Ritualen

Schweigend essen und schwatzend lesen: Am Mittagstisch kommen Älpler Makronen und Städter-Klischees auf den Tisch. (Teil 3/4)

Die Welt in Bildern

Es herbstelt: Sonnenaufgang im Morgennebel bei Müllrose, Ostdeutschland (19. September 2017).
(Bild: Patrick Pleu) Mehr...