Mit der Gondelbahn ins Bad

Stefan Kalt, Direktor der Regionalen Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen, will das Bäderquartier in der Stadt Baden mit einer Gondelbahn erschliessen. Und das direkt vom Hauptbahnhof aus.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine Gondelbahn könnte dereinst 500 bis 1000 Besucher pro Stunde ins Bäderquartier bringen, sagte Kalt am Montag gegenüber dem Regionaljournal von Schweizer Radio DRS. Die Fahrt in Achtergondeln würde am Casino vorbeiführen und rund vier Minuten dauern.

Die RVBW haben zusammen mit dem Seilbahnhersteller Garaventa aus Goldau SZ ein Vorprojekt erarbeitet, wie Kalt auf Anfrage sagte. Er rechnet nach ersten Schätzungen mit Kosten von 20 Millionen Franken. Baubeginn wäre frühstens in vier bis fünf Jahren.

Stadt Baden zeigt Interesse

Kalt hat das Projekt bereits der Stadt Baden und dem Kanton Aargau vorgestellt. Beide zeigten sich interessiert. Offen ist die Frage der Finanzierung. Kalt schwebt ein Mix von Geldgebern aus der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft vor.

Die Bahnbenützer müssten für eine Fahrt ein normales A-Welle-Billet lösen. Für das historische Bäderquartier plant der Stararchitekt Mario Botta derzeit ein neues Thermalbad, welches das Quartier zu neuem Leben erwecken und eine halbe Million Besucher pro Jahr anlocken soll. (tif/sda)

Erstellt: 17.05.2010, 15:49 Uhr

Artikel zum Thema

Noch ein Botta-Projekt für das Bäderquartier

Der Stararchitekt plant Grosses im historischen Hotel-Komplex von Baden. Mehr...

Botta baut Thermalbad in Baden: «Traum jedes Architekten»

Baufällig, leer, verelendet sind die einst stolzen Badener Bäder. Nun soll Mario Botta eine neue Therme und Wohnungen an der Limmat bauen. 50 Millionen kostet allein das Bad. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Genuss und Freude schenken

Schenken Sie Ihren Freunden Hochgenuss in Form eines FINE TO DINE Gutscheins für über 130 Schweizer Restaurants.

Kommentare

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Hochwasseralarm: Touristen im Gänsemarsch auf einem Laufweg auf dem Markusplatz in Venedig. (13. November 2019)
(Bild: Stefano Mazzola/Getty Images) Mehr...