«Neger»-Kreuzworträtsel war legal

Die SD machte mit einem Kreuzworträstel Werbung, das das Wort «Neger» als Lösungswort enthielt. Das sei zwar geschmacklos und fremdenfeindlich, aber nicht strafbar, sagt jetzt die Staatsanwaltschaft.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein im Zürcher Wahlkampf verteiltes Flugblatt der Schweizer Demokraten (SD) mit einem Kreuzworträtsel ist von der Zürcher Justiz unter die Lupe genommen worden: Es verstösst nicht gegen die Antirassismus-Strafnorm, befand die Oberstaatsanwaltschaft.

Menschenwürde nicht in grober Weise herabgesetzt

Deren Sprecherin Corinne Bouvard bestätigte am Mittwoch eine Meldung der Zeitung «20 Minuten». Nicht alles, was geschmacklos und fremdenfeindlich sei, sei auch strafbar, sagte Bouvard. Strafbar sei, wenn die Menschenwürde in grober Weise herabgesetzt werde. Diese Hürde ist in dem Flugblatt nach Ansicht der Oberstaatsanwaltschaft nicht überschritten worden.

Eine Anzeige hatte es wegen des Flyers zwar nicht gegeben, die Oberstaatsanwaltschaft habe aber intern prüfen lassen, ob ein Anfangsverdacht auf einen Verstoss gegen die Antirassismus-Strafnorm vorliege. Das Flugblatt enthielt ein Kreuzworträtsel, bei dem als Lösung das Wort «Neger» passte. Die Aussage zum Lösungswort lautete: «Es ist auch für sie besser, auf ihrem Kontinent zu bleiben». (fsc/sda)

Erstellt: 06.04.2011, 12:54 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Blogs

Mamablog Die grosse Müdigkeit

Geldblog Pharma-Aktien: So vermeiden Sie Risiken

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Die Welt in Bildern

Zusammen Pferde stehlen?: Diese drei Isländer stecken ihre Köpfe auf der Pferdekoppel im deutschen Wehrheim zusammen. (16. Januar 2018)
(Bild: AP Photo/Michael Probst) Mehr...